Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Kommentar: Raus aus der Dunkelkammer!
Kommentar International 2 Min. 28.11.2017 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Kommentar: Raus aus der Dunkelkammer!

Kommentar International 2 Min. 28.11.2017 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Kommentar: Raus aus der Dunkelkammer!

Diego VELAZQUEZ
Diego VELAZQUEZ
Warum es falsch ist, die Glyphosat-Entscheidung der Europäischen Union zu boykottieren.

Eine Mehrheit der EU-Staaten hat entschieden. Glyphosat soll für weitere fünf Jahre in der EU erlaubt sein. Die Entscheidung kann einem missfallen, akzeptieren muss man sie dennoch. Dass bereits am Montagabend einige Staaten, darunter Luxemburg und Frankreich, verkündeten, sie würden etwas unternehmen, um das umstrittene Herbizid dennoch zu verbieten, kann man loben. Aus europäischer Perspektive ist diese Entscheidung allerdings äußerst fragwürdig.

Denn wie soll man einem Osteuropäer erklären, dass man einen EU-Beschluss, der einem nicht passt, einfach so ignorieren kann? Besonders jetzt, nach zwei Jahren Streit mit den Staaten in Mittel- und Osteuropa, um sie dazu zu bewegen, endlich Flüchtlinge aufzunehmen, weil eine Mehrheit der EU-Staaten dies entschied ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

EU-Ratspräsident verteidigt Brexit-Aufschub
Dürfen EU-Politiker von einem britischen Rückzug vom Brexit träumen? EU-Ratspräsident Donald Tusk sagt Ja und verteidigt im Europaparlament den langen Aufschub des britischen Austrittstermins.
European Council President Donald Tusk speaks during a debate on UK�s withdrawal from the EU during a plenary session at the European Parliament on April 16, 2019 in Strasbourg, eastern France. (Photo by FREDERICK FLORIN / AFP)
Es geht auch anders
Alle reden von der Migrationskrise in der Europäischen Union. Doch es geht nur vordergründig um die Flüchtlinge. Die Union steckt vielmehr in einer tiefen politischen Krise.
A view of European flags in front of the European Commission headquarters at the Berlaymont Building in Brussels, during the federal, regional and European elections in Belgium, on May 25, 2014. Twenty one European Union member states headed to the polls today on the fourth and final day of voting for the European Parliament which began in Britain and the Netherlands on May 22. AFP PHOTO / BELGA / SISKA GREMMELPREZ  ***BELGIUM OUT***
Lust auf noch mehr Wort?
Lust auf noch mehr Wort?
7 Tage gratis testen
E-Mail-Adresse eingeben und alle Inhalte auf wort.lu lesen.
Fast fertig...
Um die Anmeldung abzuschließen, klicken Sie bitte auf den Link in der E-Mail, die wir Ihnen gerade gesendet haben.