Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Kommentar: Peking zeigt sein wahres Gesicht
Kommentar International 19.04.2020 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Kommentar: Peking zeigt sein wahres Gesicht

 Der Gründer der großen Hongkonger Zeitung «Apple Daily», Jimmy Lai (M), bei seiner Festnahme am Samstag.

Kommentar: Peking zeigt sein wahres Gesicht

Der Gründer der großen Hongkonger Zeitung «Apple Daily», Jimmy Lai (M), bei seiner Festnahme am Samstag.
Foto: dpa
Kommentar International 19.04.2020 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Kommentar: Peking zeigt sein wahres Gesicht

Steve BISSEN
Steve BISSEN
Nach der Festnahme von 15 führenden Köpfen der Hongkonger Demokratiebewegung droht das Ende aller Hoffnungen. Ein Kommentar.

Die Führungsriege unter Präsident Xi Jinping nutzt die Corona-Krise, um in der Sonderverwaltungszone Hongkong hart durchzugreifen, während die Weltgemeinschaft – und jedes einzelne Land – zurzeit vor allem mit sich selbst beschäftigt ist. Ein günstiger Zeitpunkt zum systematischen und sukzessiven Abbau der Sonderrechte der ehemaligen britischen Kronkolonie. 

China inszeniert sich als globaler Retter, das den Not leidenden Nationen mittels der Lieferung von medizinischem Material jedweder Art unter die Arme greift und das die Krise vermeintlich besser managt als die meisten Demokratien ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

China ordnet Ausweisung von US-Journalisten an
Ein politischer Konflikt könnte die freie und kritische Berichterstattung aus China für US-Medien spürbar einschränken. Nach Maßnahmen aus Washington hat Peking nun zur Retourkutsche ausgeholt.
Chinese Foreign Ministry spokesman Geng Shuang listens to a question during the daily press briefing in Beijing on March 18, 2020. - China on March 18 announced it would expel American journalists from three major US newspapers in one of the communist government's biggest crackdowns on the foreign press, escalating a bitter row over media freedoms. (Photo by GREG BAKER / AFP)