Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Kokain-Päckchen in Millionenwert an Strand gespült
International 08.08.2019 Aus unserem online-Archiv

Kokain-Päckchen in Millionenwert an Strand gespült

Die Polizei in Neuseeland fand 19 Kokainpäckchen an einem Strand nahe Auckland.

Kokain-Päckchen in Millionenwert an Strand gespült

Die Polizei in Neuseeland fand 19 Kokainpäckchen an einem Strand nahe Auckland.
Foto: AFP/Colin Parmenter/New Zealand Police Waitemata District
International 08.08.2019 Aus unserem online-Archiv

Kokain-Päckchen in Millionenwert an Strand gespült

An einem Strand in Neuseeland wurde Kokain im Wert von 1,8 Millionen Euro entdeckt. Die Drogen stammen wahrscheinlich aus Südamerika.

(dpa) - In Neuseeland sind mehr als ein Dutzend Päckchen mit Kokain an den Strand gespült worden. Die Drogen im Marktwert von mehr als 1,8 Millionen Euro wurden am Bethells Beach entdeckt, einem beliebten Strand in der Nähe von Auckland, der größten Stadt des Pazifikstaats. 

Das Rauschgift war in 19 Päckchen versteckt, die in etwa die Größe einer Videokassette hatten. Die Polizei bat am Donnerstag alle Strandgänger, sich sofort zu melden, falls noch mehr Kokain auftauchen sollte.

Vermutet wird, dass die Päckchen von Schmugglern absichtlich ins Wasser gelassen wurde, um das Rauschgift an Land zu bringen, und sie dann aber durch die Strömung einen anderen Weg nahmen. 

Neuseeland ist nach einer kürzlich veröffentlichten Studie weltweit das Land, wo Kokain am meisten kostet. Im Durchschnitt ist es etwa viermal so teuer wie in den USA.

Der "Guardian" schreibt unter Berufung auf einen Wissenschaftler der Massey University in Neuseeland, dass das Kokain wahrscheinlich aus Peru oder Kolumbien stammt. Der Kaufpreis soll etwa 7000 bis 7500 US-Dollar pro Kilogramm betragen haben. In Neuseeland sollte die Droge dann für ein Vielfaches der Anschaffungskosten verkauft werden: Laut "Guardian" liegt der Straßenverkaufspreis von Kokain in Neuseeland bei 250.000 neuseeländischen Dollar pro Kilogramm. Das entspricht zirka 144.000 Euro.