Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Klima-Debatte im Zeichen des Terrors
International 30.11.2015 Aus unserem online-Archiv
UN-Gipfel in Paris beginnt

Klima-Debatte im Zeichen des Terrors

Der Eisbär ist zum Symbol des Klimawandels geworden. Die Art droht mit den Eisschollen im Polarmeer zu verschwinden.
UN-Gipfel in Paris beginnt

Klima-Debatte im Zeichen des Terrors

Der Eisbär ist zum Symbol des Klimawandels geworden. Die Art droht mit den Eisschollen im Polarmeer zu verschwinden.
Foto: Shutterstock
International 30.11.2015 Aus unserem online-Archiv
UN-Gipfel in Paris beginnt

Klima-Debatte im Zeichen des Terrors

Begleitet von strengen Sicherheitsvorkehrungen hat am Montag in Paris der UN-Klimagipfel begonnen. Die Teilnehmer sollen bis zum 11. Dezember einen verbindlichen Weltklimavertrag unterzeichnen.


(dpa) - Begleitet von strengen Sicherheitsvorkehrungen hat am Montag in Paris der UN-Klimagipfel begonnen. Die Teilnehmer sollen bis zum 11. Dezember einen verbindlichen Weltklimavertrag unterzeichnen. Er soll helfen, den Ausstoß klimaschädlicher Treibhausgase zu drosseln und die Erderwärmung einzudämmen. Außerdem sollen Entwicklungsländer, die unter den Folgen des Klimawandels leiden, finanzielle Hilfe erhalten. Zur Eröffnungsveranstaltung haben sich 147 Staats- und Regierungschefs angekündigt.

Die französische Regierung hatte direkt nach der islamistischen Terrorserie in Paris am 13. November erklärt, der UN-Gipfel werde trotzdem wie geplant stattfinden. Um Anschläge während der Klimakonferenz zu verhindern, wird der Verkehr in der Hauptstadt eingeschränkt.

Mehr zum Thema:

Stürme, Dürre, Krankheiten - so wirkt sich der Klimawandel aus

Les industriels luxembourgeois inquiets

Klimawandel: 2015 wärmstes Jahr seit Beginn der Aufzeichnungen

Klimawandel und Terrorangst: Zweischneidiges Schwert


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Das gab es wohl noch nie: Die Vereinten Nationen kommen zu einem Gipfel zusammen und die Hauptrolle spielt eine 16-jährige Aktivistin. Greta Thunberg rüttelt das Klima-Treffen in New York auf.
NEW YORK, NY - SEPTEMBER 23: Youth activist Greta Thunberg speaks at the Climate Action Summit at the United Nations on September 23, 2019 in New York City. While the United States will not be participating, China and about 70 other countries are expected to make announcements concerning climate change. The summit at the U.N. comes after a worldwide Youth Climate Strike on Friday, which saw millions of young people around the world demanding action to address the climate crisis.   Stephanie Keith/Getty Images/AFP
== FOR NEWSPAPERS, INTERNET, TELCOS & TELEVISION USE ONLY ==
Das Pariser Abkommen zum Klimaschutz konnte schneller als erwartet in Kraft treten. Das darin verankerte Ziel, die Erderwärmung auf unter zwei Grad im Vergleich zur vorindustriellen Zeit zu begrenzen, liegt dennoch in weiter Ferne.
Am kommenden Montag findet in Luxemburg der Klimamarsch statt, eine Demonstration, die zeitgleich mit dem Beginn des entscheidenden UN-Klimagipfels in Paris organisiert wird.
"Votum Klima" zufolge stellt der Klimawandel eine der größten Bedrohungen für den Weltfrieden dar.
Ein Heer von Staats- und Regierungschefs ist zum Klimagipfel nach New York gereist. Ein Durchbruch müsse her, betonen sie. Konkrete Zahlen und Vorgaben nennen dann aber bei weitem nicht alle - vor allem nicht die wirklich wichtigen.
US-Präsident Barack Obama kündigte an, gemeinsam mit China eine Vorreiterrolle beim Klimaschutz übernehmen zu wollen.