Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Klarer Sieg im Schlussspurt
International 2 Min. 13.03.2016 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten
Kommentar zu Rheinland-Pfalz

Klarer Sieg im Schlussspurt

Strahlende Sieger: Malu Dreyer (l.) bleibt Ministerpräsidentin. Mit im Bild ihre SPD-Mitstreiter Alexander Schweitzer und Fraktionschef Roger Lewentz.
Kommentar zu Rheinland-Pfalz

Klarer Sieg im Schlussspurt

Strahlende Sieger: Malu Dreyer (l.) bleibt Ministerpräsidentin. Mit im Bild ihre SPD-Mitstreiter Alexander Schweitzer und Fraktionschef Roger Lewentz.
REUTERS
International 2 Min. 13.03.2016 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten
Kommentar zu Rheinland-Pfalz

Klarer Sieg im Schlussspurt

Christophe LANGENBRINK
Christophe LANGENBRINK
Es war doch kein knapper Zieleinlauf. Vielmehr ist im Endspurt Malu Dreyer ihrer CDU-Konkurrentin Julia Klöckner davon gelaufen. Das dominierende Flüchtlingsthema hat ihr mehr geschadet.
Direkt weiterlesen?

Für nur 1,90€ pro Woche können Sie diesen Artikel „Klarer Sieg im Schlussspurt“ lesen und erhalten Zugang zu allen Artikeln.

  • Immer und überall bestens informiert
  • Rund um die Uhr Zugriff auf unsere Premium-Artikel
  • Gratis Newsapp für Ihr Smartphone und Tablet
Zu den Abonnements

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Die SPD und Olaf Scholz haben gewonnen, die Union mit Armin Laschet hat verloren. Die Bundestagswahl liefert zumindest fünf weitere Erkenntnisse.
Armin Laschet muss nach dem miserablen Abschneiden darauf hoffen, dass Platz zwei doch noch fürs Kanzleramt reicht.
Debatte um starke AfD nach der Bundestagswahl
Die AfD im Bundestag und die SPD am Boden. Und nun? Kann sich die SPD einer Regierungsbildung verweigern? Und wie soll man mit den Rechtspopulisten künftig umgehen? Manche warnen schon vor alten Fehlern.
German Chancellor and CDU party leader Angela Merkel addresses supporters after exit poll results were broadcasted on public television at an election night event at the party's headquarters in Berlin during the general election on September 24, 2017.
Germany voted in a general election expected to hand Chancellor Angela Merkel a fourth term, while the hard-right Alternative for Germany (AfD) party is predicted to win its first seats in the national parliament. / AFP PHOTO / Odd ANDERSEN
Mecklenburg-Vorpommern
Die SPD hat die Landtagswahl im ostdeutschen Mecklenburg-Vorpommern gewonnen. Die rechte AfD wird zweitstärkste Kraft, die Grünen scheitern.
Top candidate Leif-Erik Holm and Alexander Gauland of the anti-immigration party Alternative for Germany (AfD) react after first exit polls during the Mecklenburg-Vorpommern state election at the party post election venue in Schwerin, Germany, September 4, 2016.  REUTERS/Stefanie Loos
Die Flüchtlingskrise hat Folgen für das Parteiensystem: Der AfD-Wahlerfolg in drei Ländern stellt die Etablierten vor Probleme. Die Zeiten einfacher Regierungsbildungen sind vorbei.
AfD Anhänger freuen sich über den Erfolg ihrer Partei.
Die CDU hat die Landtagswahl in Sachsen gewonnen. Sie braucht aber einen neuen Koalitionspartner, denn die FDP flog aus dem Landtag. Einen Triumph konnte die Alternative für Deutschland (AfD) verbuchen.
Stanislaw Tillich (CDU) kann Ministerpräsident von Sachsen bleiben.