Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Gericht gibt Massenmörder Breivik teilweise recht
International 20.04.2016 Aus unserem online-Archiv
Klage gegen Isolationshaft

Gericht gibt Massenmörder Breivik teilweise recht

Anders Breivik hat mit der Klage gegen seine Haftbedingungen zum Teil Erfolg.
Klage gegen Isolationshaft

Gericht gibt Massenmörder Breivik teilweise recht

Anders Breivik hat mit der Klage gegen seine Haftbedingungen zum Teil Erfolg.
Foto: AFP
International 20.04.2016 Aus unserem online-Archiv
Klage gegen Isolationshaft

Gericht gibt Massenmörder Breivik teilweise recht

Volker BINGENHEIMER
Volker BINGENHEIMER
Ein Gericht in Oslo hat dem Massenmörder Anders Behring Breivik im Streit um seine Behandlung im Gefängnis teilweise recht gegeben.

(dpa) - Ein Gericht in Oslo hat dem Massenmörder Anders Behring Breivik im Streit um seine Behandlung im Gefängnis teilweise recht gegeben. „Die Haftbedingungen von Anders Behring Breivik stellten eine Verletzung der Menschenrechtskonvention, Artikel 3, dar“, teilte das Gericht am Mittwoch mit. Wegen seiner Isolationshaft hatte Breivik gegen den norwegischen Staat geklagt.

„Entscheidende Faktoren waren die Länge der Isolation, eine mangelhafte Begründung, begrenzte Klagemöglichkeiten und zu wenige ausgleichende Maßnahmen“, hieß es im Urteil. In Bezug auf Artikel 8 der Konvention habe sich der Staat dagegen nichts zu schulden kommen lassen. Breivik hatte es im Prozess unter anderem als unmenschlich bezeichnet, dass er kaum Kontakt zur Außenwelt habe.

Der Norweger hatte im Juli 2011 bei Anschlägen in Oslo und auf der Insel Utøya 77 Menschen getötet. Dafür hatte ihn ein Gericht zu 21 Jahren Gefängnis verurteilt.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Nach Breivik-Anschlag
Vor vier Jahren brachte der Attentäter Breivik auf Utøya 69 überwiegend junge Menschen auf einem Sommerlager ums Leben. Nach dem Attentat wurde die Insel umfassend umgestaltet. In diesem Jahr kommen 1000 Personen zum Jugendcamp.
Activists from the Norwegian Labour Party Youth division ( AUF ) walk among their tents on the Utoya island some 40 km west of Oslo on August 7, 2015, where they hold their first summer camp session since the 2011 bloodbath.On July 22, 2011 far-right extremist Anders Behring Breivik massacred 69 people during an AUF camp on the island.  
AFP PHOTO / ODD ANDERSEN
Extremismus als gesellschaftliches Phänomen
Wie wird man eigentlich zum Extremisten? Eine Frage, auf die es keine eindeutige Antwort gibt, wie uns Helmut Willems, der als Soziologe und Professor an der Universität Luxemburg tätig ist und in Deutschland jahrelang im Bereich Extremismus und Ausländerfeindlichkeit geforscht hat, erklärt.
Der Soziologe Helmut Willems unterstreicht die Wichtigkeit von Ausstiegsprogrammen, um vor allem jungen radikalisierten Menschen einen Wiedereinstieg in die Gesellschaft zu erlauben.