Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Keine Unbekannten
International 05.12.2015 Aus unserem online-Archiv
Terror-Brüder Abdeslam

Keine Unbekannten

Salah Abdeslam (L) und Mohamed Abrini waren den Behörden mehrfach gemeldet worden.
Terror-Brüder Abdeslam

Keine Unbekannten

Salah Abdeslam (L) und Mohamed Abrini waren den Behörden mehrfach gemeldet worden.
Foto: AFP
International 05.12.2015 Aus unserem online-Archiv
Terror-Brüder Abdeslam

Keine Unbekannten

Der Pariser Selbstmordattentäter Brahim Abdeslam und sein flüchtiger Bruder Salah sind den Fahndern nach Angaben belgischer Medien schon länger bekannt gewesen.

(dpa) - Der Pariser Selbstmordattentäter Brahim Abdeslam und sein flüchtiger Bruder Salah sind den Fahndern nach Angaben belgischer Medien schon länger bekannt gewesen. Bereits vor den Terroranschlägen in Paris am 13. November seien sie der internationalen Polizeibehörde Interpol und der EU-Polizeibehörde Europol gemeldet worden, berichteten belgische Medien am Samstag. Der Terrorverdächtige Salah Abdeslam ist weiter flüchtig.

Die belgischen Behörden hätten am 29. Oktober Interpol, Europol und dem Schengener Informationssystem (SIS) Daten über 837 Personen übermittelt, die als potentielle Dschihad-Kämpfer identifiziert worden seien, schrieb die Zeitungsgruppe „Sudpresse“.

Der belgische Innenminister Jan Jambon hatte am Mittwoch einem parlamentarischen Untersuchungsausschuss gesagt, zwei der Namen auf der Liste stünden in Verbindung mit den Angriffen in Paris. Jambons Sprecher bestätigte der „Sudpresse“, dass die Namen der Brüder Abdeslam an Interpol, Europol und das SIS weitergeleitet worden seien.

Die französische Polizei hatte Salah Abdeslam am Tag nach den Terrorangriffen nahe der belgischen Grenze kontrolliert, aber nicht festgenommen.

Das britische „Wall Street Journal“ schrieb, dass Nachrichtendienste „mehrere Personen“ in Großbritannien identifiziert hätten, die Verbindungen zu dem getöteten mutmaßlichen Drahtzieher der Anschläge, Abdelhamid Abaaoud, gehabt hätten. Der „Guardian“ berichtete nach Angaben von Anti-Terror-Beamten, einer der mutmaßlichen Terroristen sei in den vergangenen Monaten nach London und Birmingham gereist. Bei den Angriffen in Paris hatte es am 13. November 130 Todesopfer gegeben.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Der 30-jährige Yassine A. stehe im Verdacht, an terroristischen Attentaten beteiligt und Anführer in einer terroristischen Vereinigung gewesen zu sein, so die belgischen Behörden.
Der verdächtige Mann wurde bereits am Mittwoch festgenommen.
Noch ist unklar, ob die belgische Ermittler tatsächlich die beiden Begleitern der Selbstmordattentäter von Brüssel erwischt habe. Die Behörden bleiben zurückhaltend, und melden noch eine weitere Festnahme.
Unklar war zunächst, ob ein Großeinsatz der Polizei im Brüsseler Stadtteil Etterbeek am Samstag ebenfalls im Zusammenhang mit den Anti-Terror-Ermittlungen stand. Wie Augenzeugen dem Sender RTBF sagten, waren rund 50 Beamte im Einsatz.
Die griechische Polizei soll vergangenes Jahr in zwei Wohnungen in Athen Pläne entdeckt haben, die auf einen Terroranschlag auf dem Flughafen von Brüssel hindeuteten. Bereits damals seien die belgischen Behörden informiert worden.
A man lights a candle as he attends a gathering to pay tribute to the victims of the Brussels attacks on the Place de la Bourse (Beursplein) in central Brussels, on March 25, 2016, three days after a triple bomb attack, which responsibility was claimed by the Islamic State group, hit Brussels' airport and the Maelbeek - Maalbeek subway station, killing 31 people and wounding 300 others.
A grieving Belgium hunted two fugitive suspects after bombings that struck at the very heart of Europe, as security authorities faced mounting criticism over the country's worst-ever attacks. / AFP PHOTO / PATRIK STOLLARZ
Mutmaßlicher Drahtzieher der Pariser Attentate
Vier Monate nach den Terroranschlägen von Paris haben Fahnder laut einem Medienbericht den meistgesuchten Terrorverdächtigen Europas gestellt. Der 26 Jahre alte Salah Abdeslam wurde am Freitag bei einem Großeinsatz der Polizei in der Brüsseler Gemeinde Molenbeek am Bein verletzt und festgenommen.
Der massive Polizeieinsatz in der Brüsseler Gemeinde Molenbeek hat zur Festnahme des Top-Terroristen und eines weiteren Verdächtigen geführt.
Internationale Fahndung nach Salah Abdeslam
Der mutmaßliche Drahtzieher der Attentate von Paris, Salah Abdeslam, könnte auf seinem Fluchtweg durch Luxemburg gekommen sein. Das berichtet der „Spiegel“ in seiner Online-Ausgabe.
An vielen Grenzübergängen und Flughäfen - hier Paris-Roissy - suchen Grenzpolizisten nach Salah Abdeslam (linkes Fahndungsbild).