Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Keine Hinweise für ernste Erkrankung Kim Jong Uns
International 21.04.2020 Aus unserem online-Archiv

Keine Hinweise für ernste Erkrankung Kim Jong Uns

CNN berichtete über geheimdienstliche Hinweise, dass Kim „nach einer Operation in ernsthafter Gefahr“ sei.

Keine Hinweise für ernste Erkrankung Kim Jong Uns

CNN berichtete über geheimdienstliche Hinweise, dass Kim „nach einer Operation in ernsthafter Gefahr“ sei.
AFP
International 21.04.2020 Aus unserem online-Archiv

Keine Hinweise für ernste Erkrankung Kim Jong Uns

Südkorea kann US-Berichte über eine mögliche Erkrankung des Diktators nicht bestätigen.

(dpa) - Südkorea hat mit Vorsicht auf Berichte reagiert, wonach sich der nordkoreanische Machthaber Kim Jong Un nach einer Operation in kritischem Zustand befindet. Es könne nicht bestätigt werden, dass es Anzeichen für ernste Probleme mit der Gesundheit Kims gebe, teilte das Präsidialamt in Seoul am Dienstag mit. Auch gebe es keine Hinweise auf „ungewöhnliche Aktivitäten in Nordkorea“.


This picture taken on March 9, 2020 and released from North Korea's official Korean Central News Agency (KCNA) on March 10, 2020 shows North Korean leader Kim Jong-Un (R) supervising a "strike drill" together with a high ranking officer wearing a mask, a test of long-range multiple rocket launchers and tactical guided weapons, in an undisclosed location in North Korea. - North Korean leader Kim Jong Un has overseen another "long-range artillery" drill, state media reported on Tuesday, a day after Japan said the nuclear-armed country had fired what appeared to be ballistic missiles. It was the second-such "drill" in a week and comes as a prolonged hiatus in disarmament talks with the United States drags on. (Photo by STR / KCNA VIA KNS / AFP) / South Korea OUT / ---EDITORS NOTE--- RESTRICTED TO EDITORIAL USE - MANDATORY CREDIT "AFP PHOTO/KCNA VIA KNS" - NO MARKETING NO ADVERTISING CAMPAIGNS - DISTRIBUTED AS A SERVICE TO CLIENTS / THIS PICTURE WAS MADE AVAILABLE BY A THIRD PARTY. AFP CAN NOT INDEPENDENTLY VERIFY THE AUTHENTICITY, LOCATION, DATE AND CONTENT OF THIS IMAGE --- /
Kann sich Nordkorea vor dem Virus-Ausbruch retten?
Für kaum ein Land würde Covid-19 eine derart existenzielle Bedrohung stellen wie für Nordkorea. Kim Jong Un behauptet, sein Land sei virusfrei.

Der US-Nachrichtensender CNN berichtete unter Berufung auf einen Regierungsbeamten, es gebe geheimdienstliche Hinweise, dass Kim „nach einer Operation in ernsthafter Gefahr“ sei. Auch die auf Nachrichten aus Nordkorea spezialisierte Internetzeitung „Daily NK“ in Südkorea meldete, Kim habe sich einer Operation unterziehen müssen. Nach einem Eingriff am 12. April am Herzen sei er nach wie vor in Behandlung.

Das abgeschottete Nordkorea selbst äußerte sich nicht zu den Berichten über Kim. Pjöngjang kontrolliert Informationen über den Machthaber und seine Familie äußerst streng.


HANDOUT - 29.03.2020, Nordkorea, ---: Dieses von der staatlichen nordkoreanischen Nachrichtenagentur KCNA am 30.03.2020 zur Verfügung gestellte Foto zeigt einen Raketentest. Nordkorea hat bei seinem Raketentest nach Darstellung der Militärs einen «supergroßen Mehrfach- Raketenwerfer» eingesetzt. ACHTUNG: Das Foto wurde von der staatlichen nordkoreanischen Nachrichtenagentur KCNA zur Verfügung gestellt. Sein Inhalt kann nicht eindeutig verifiziert werden. Foto: -/KCNA/dpa - ACHTUNG: Nur zur redaktionellen Verwendung im Zusammenhang mit der aktuellen Berichterstattung und nur mit vollständiger Nennung des vorstehenden Credits +++ dpa-Bildfunk +++
Südkorea: Nordkorea startet vierten Raketentest innerhalb eines Monats
Wieder ein Raketentest: Mitten in der weltweiten Corona-Krise zeigt Nordkorea, dass es an seiner harten Linie festhält.

Kims Abwesenheit von einer Zeremonie zum Gedenken an seinen 1994 gestorbenen Großvater und früheren Staatschef Kim Il Sung am 15. April hatte zuletzt Spekulationen über seinen Gesundheitszustand ausgelöst.

Noch am 11. April hatte Kim Jong Un ein wichtiges Parteitreffen in Pjöngjang geleitet. Kim hatte am 8. Januar Geburtstag, sein Alter wird in Südkorea auf 36 Jahre geschätzt.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Die wochenlange Abwesenheit von Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un hatte Spekulationen über seine Gesundheit ausgelöst. Doch Pjöngjang schwieg dazu. Jetzt zeigt sich Kim Jong Un plötzlich wieder.
Ein am 2. Mai veröffentlichtes Propagandafoto zeigt Kim "in Aktion". Wie bei allen staatlichen Bildern aus Nordkiorea ist die Quelle des Materials aber nicht unabhängig verifiziert.
Von Nordkoreas Machthaber fehlt seit über zehn Tagen jede Spur. Weltweit verbreiten renommierte Medien nicht belegbare Gerüchte über seinen Gesundheitszustand.
HANDOUT - 21.04.2020, Nordkorea, ---: ARCHIV - Kim Jong Un (r), Machthaber von Nordkorea, inspiziert eine Gruppe Jagdflugzeuge der Flugabwehrdivision im westlichen Gebiet. S�dkorea hat mit Vorsicht auf Berichte reagiert, wonach sich der nordkoreanische Machthaber Kim Jong Un nach einer Operation in kritischem Zustand befindet. Foto: -/YNA/Central News Agency /dpa - ACHTUNG: Nur zur redaktionellen Verwendung im Zusammenhang mit der aktuellen Berichterstattung und nur mit vollst�ndiger Nennung des vorstehenden Credits +++ dpa-Bildfunk +++