Wählen Sie Ihre Nachrichten​

"Maria" gewinnt an Kraft
International 19.09.2017 Aus unserem online-Archiv
Kategorie 5 erreicht

"Maria" gewinnt an Kraft

Warten auf "Maria": In San Juan auf Puerto Rico werden Fenster und Türen verrammelt.
Kategorie 5 erreicht

"Maria" gewinnt an Kraft

Warten auf "Maria": In San Juan auf Puerto Rico werden Fenster und Türen verrammelt.
AFP
International 19.09.2017 Aus unserem online-Archiv
Kategorie 5 erreicht

"Maria" gewinnt an Kraft

Tom RÜDELL
Tom RÜDELL
Der Wirbelsturm "Maria" ist seit Montagabend (Ortszeit) offiziell ein Hurrikan der stärksten Kategorie 5. Windstärken bis zu 260 Kilometern pro Stunde wurden gemessen. "Maria" steuert auf mehrere Karibikinseln zu.

 (dpa) - Der Tropensturm „Maria“ hat auf seinem Weg in die Karibik weiter an Stärke gewonnen. Das US-Hurrikanzentrum stufte den Sturm am Montagabend (Ortszeit) zu einem Hurrikan der höchsten Kategorie 5 herauf. Es wurden demnach Windstärken von bis zu 260 Kilometern pro Stunde gemessen. „Maria“ war erst wenige Stunden zuvor auf 4 hochgestuft worden.

Der Sturm steuert auf mehrere Karibikinseln zu. Es drohen starker Wind, heftiger Regen und hohe Wellen. Nach der derzeitigen Prognose dürfte „Maria“ einen ähnlichen Kurs wie „Irma“ einschlagen. Der Rekord-Hurrikan hatte vor rund zwei Wochen in der Karibik und im US-Bundesstaat Florida erhebliche Verwüstungen angerichtet. Mehrere Menschen kamen ums Leben.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Der Hurrikan „Douglas“ zieht im Pazifik dicht an den Hawaii-Inseln entlang. Am Wochenende hatte der erste Hurrikan des Atlantiks in dieser Saison die US-Küste in Texas getroffen.
This image obtained from the National Oceanic and Atmospheric Administration (NOAA) shows Hurricane Douglas (C) at 2240UTC on July 26, 2020, in the Pacific Ocean over the Hawaiian islands. - Pacific Hurricane Douglas -- was bearing down on the Hawaiian islands July 26, 2020, and was expected to move over parts of the state later in the day and on Monday. A hurricane warning was in effect for Maui and Kauai counties, as well as Oahu -- the island on which Honolulu, a city of just under 350,000 -- is located. (Photo by - / NOAA / AFP) / RESTRICTED TO EDITORIAL USE - MANDATORY CREDIT "AFP PHOTO /NOAA " - NO MARKETING - NO ADVERTISING CAMPAIGNS - DISTRIBUTED AS A SERVICE TO CLIENTS
Ein neuer Wirbelsturm bedroht die Kleinen Antillen: Nur kurz nach „Irmas“ Zug der Verwüstung folgt nun Hurrikan „Maria“ dem Kurs des Rekord-Sturms. Für manche könnte es der zweite direkte Schlag binnen nur zwei Wochen werden.
"Maria" auf einer Satellitenaufnahme von Montag.
Es war Floridas erster Hurrikan seit mehr als zehn Jahren: In der Nacht traf "Hermine"auf die US-Küste. Der Sturm bringt jede Menge Wind und Wasser mit sich - und zieht nun landeinwärts.
Der Sturm entwurzelte auf seinem Weg landeinwärts zahlreiche Bäume und verursachte hohen Sachschaden.
Der gefürchtete Hurrikan „Patricia“ hat in Mexiko mindestens 3 500 Häuser und mehrere Tausend Hektar Anbaufläche verwüstet. Nach Angaben der mexikanischen Regierung gab es weder Tote noch Verletzte. Der Sturm der Kategorie 5 erreichte dort Windgeschwindigkeiten bis zu 400 Kilometer pro Stunde.
A woman walks along a street damaged by the heavy rains after the passing of Hurricane Patricia in Barra de Navidad, Mexico October 24, 2015. Hurricane Patricia caused less damage than feared on Mexico's Pacific coast on Saturday, but little was known about an isolated part of the shoreline dotted with luxury villas and fishing villages, where the storm and its 165 mph (266 kph) winds landed.Thousands of residents and tourists had fled the advance of the storm, one of the strongest in recorded history, seeking refuge in hastily arranged shelters. There were no early reports of deaths and it appeared major damage was averted as Patricia missed tourist centers like Puerto Vallarta and the major cargo port of Manzanillo. REUTERS/Edgard Garrido