Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Endspurt im Untersuchungsausschuss zur "Ibiza"-Affäre
International 4 Min. 17.06.2021
Exklusiv für Abonnenten
Kanzler Kurz unter Druck

Endspurt im Untersuchungsausschuss zur "Ibiza"-Affäre

Sebastian Kurz wird beschuldigt, falsch vor dem „Ibiza“-U-Ausschuss ausgesagt zu haben.
Kanzler Kurz unter Druck

Endspurt im Untersuchungsausschuss zur "Ibiza"-Affäre

Sebastian Kurz wird beschuldigt, falsch vor dem „Ibiza“-U-Ausschuss ausgesagt zu haben.
Foto: AFP
International 4 Min. 17.06.2021
Exklusiv für Abonnenten
Kanzler Kurz unter Druck

Endspurt im Untersuchungsausschuss zur "Ibiza"-Affäre

Der "Ibiza"-U-Ausschuss nähert sich seinem grossen Finale. Und erneut steht der österreichische Kanzler Sebastian Kurz im Fokus.

Sie möchten weiterlesen?

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie jetzt den Artikel „Endspurt im Untersuchungsausschuss zur "Ibiza"-Affäre“.

Als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugang zu allen Wort+ Artikeln. Sie haben noch kein Abonnement? Wählen Sie jetzt Ihren Zugang und lesen Sie den Artikel „Endspurt im Untersuchungsausschuss zur "Ibiza"-Affäre“.

Bereits Abonnent? Hier einloggen.

Digital Monatsabo

  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
5 EUR / Woche

Bereits Abonnent? Hier einloggen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Der österreichische Untersuchungsausschuss zur Videoaffäre um HC Strache behandelt ein mögliches Sittenbild und könnte spannend sein; in Wahrheit zerfleddert er aber. Daran ändert auch das Verhör vom Kanzler nichts.
Bundeskanzler Sebastian Kurz (rechts) hat beim Ibiza-Untersuchungsausschuss gut lachen.