Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Kanonenschüsse als letzte Ehre für Prinz Philip
International 1 10.04.2021 Aus unserem online-Archiv

Kanonenschüsse als letzte Ehre für Prinz Philip

In Woolwich Barracks im Londoner Zentrum ehrt die Armee den verstorbenen Gemahl der Queen.

Kanonenschüsse als letzte Ehre für Prinz Philip

In Woolwich Barracks im Londoner Zentrum ehrt die Armee den verstorbenen Gemahl der Queen.
Foto: AFP
International 1 10.04.2021 Aus unserem online-Archiv

Kanonenschüsse als letzte Ehre für Prinz Philip

Zu Ehren Prinz Philips sind am Samstag in allen Landesteilen des Vereinigten Königreichs sowie in Gibraltar Salutschüsse abgefeuert worden.

(dpa) - Auch mehrere Kriegsschiffe auf hoher See erwiesen dem im Alter von 99 Jahren gestorbenen Ehemann der britischen Königin Elizabeth II. (94) mit Kanonenschüssen die letzte Ehre.

360 Videos werden hier nicht unterstützt. Wechseln Sie in die Youtube App, um das Video anzusehen.

Immer mehr Mitglieder der britischen Königsfamilie trafen unterdessen Berichten zufolge auf Schloss Windsor ein. Nach Thronfolger Prinz Charles (72) wurden am Samstag auch Prinz Edward (57) und seine Frau Gräfin Sophie bei ihrer Ankunft in Windsor gesichtet. Charles war einem BBC-Bericht zufolge bereits am Freitag zu seiner Mutter nach Windsor geeilt, die sich in einer Mitteilung „zutiefst betrübt“ gezeigt hatte.

Nur 30 Gäste bei Trauerfeier

Noch am Samstag wurde mit Einzelheiten zu der Trauerfeier gerechnet. Erwartet wird, dass sie in der St.-Georgs-Kapelle in Windsor abgehalten wird. Wegen der Corona-Regeln dürfen aber statt der ursprünglich geplanten 800 nur 30 Gäste teilnehmen. Der Termin war zunächst unklar, doch den ursprünglichen Planungen zufolge dürfte der kommende Samstag dafür in Frage kommen.


TOPSHOT - The electronic billboard at Piccadilly Circus displays a tribute to Britain's Prince Philip, Duke of Edinburgh in central London on April 9, 2021 after the announcement of the duke's death. - Queen Elizabeth II's husband Prince Philip, who recently spent more than a month in hospital and underwent a heart procedure, died on April 9, 2021, Buckingham Palace announced. He was 99. (Photo by Niklas HALLE'N / AFP)
Großherzoglicher Hof kondoliert zum Tod von Prinz Philip
Viele internationale Persönlichkeiten sprechen ihr Beileid zum Tod des britischen "royal consort". aus. Auch Großherzog Henri kondoliert.

Britische Medien spekulieren, dass auch Prinz Harry (36) dafür aus den USA anreisen wird. Er könnte dafür wohl von den Quarantäne-Regeln für Reisende ausgenommen werden. Ob die Royals die Gelegenheit für eine Aussöhnung nutzen werden, ist jedoch unklar. Harry hatte sich besonders mit seinem Bruder Prinz William (38) und seinem Vater Charles überworfen. Im Mittelpunkt des Streits stehen Vorwürfe von Harry und seiner Frau Herzogin Meghan (39) über mangelnde Rücksichtnahme auf das Paar und sogar rassistische Äußerungen innerhalb der Familie. Meghan hat teilweise afroamerikanische Wurzeln.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Am Samstag stand der Sohn von Prinz Harry und Herzogin Meghan im Mittelpunkt der Royals. Denn Baby Archie wurde vom Erzbischof von Canterbury getauft.
dpatopbilder - HANDOUT - 06.07.2019, Großbritannien, Windsor: Dieses vom britischen Herzog und der Herzogin von Sussex zur Verfügung gestellte Bild zeigt Herzogin Meghan (l) und Prinz Harry, die ihren Sohn Archie Harrison Mountbatten-Windsor bei seiner Taufe im Windsor Castle halten. Die private Zeremonie soll in einer kleinen Kapelle im Schloss Windsor stattfinden. Foto: Chris Allerton/SussexRoyal/PA Wire/dpa - UNITED KINGDOM OUT, IRELAND OUT, ACHTUNG: MANDATORY CREDIT: Chris Allerton/SussexRoyal/PA Wire/dpa. KEINE VERWENDUNG NACH DIENSTAG 31. DEZEMBER 2019. Nur zur redaktionellen Verwendung im Zusammenhang mit der aktuellen Berichterstattung und nur mit vollständiger Nennung des vorstehenden Credits. An dem Bild dürfen keine Veränderungen vorgenommen werden. Bei einer Veröffentlichung müssen alle abgebildeten Personen zu sehen sein. Kein Verkauf, keine kommerzielle Nutzung, keine Nutzung für Erinnerungsstücke oder Souveniers. +++ dpa-Bildfunk +++