Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Juncker zum Euro: "Symbol der Einheit und Souveränität"
International 31.12.2018 Aus unserem online-Archiv

Juncker zum Euro: "Symbol der Einheit und Souveränität"

Juncker zum Euro: "Symbol der Einheit und Souveränität"

Monika Skolimowska/ZB/dpa
International 31.12.2018 Aus unserem online-Archiv

Juncker zum Euro: "Symbol der Einheit und Souveränität"

20 Jahre nach Einführung des Euro haben die EU-Spitzen die Bedeutung der Gemeinschaftswährung gewürdigt.

(dpa) - „Der Euro ist zu einem Symbol der Einheit, der Souveränität und der Stabilität geworden“, erklärte EU-Kommissionschef Jean-Claude Juncker am Montag in Brüssel. Die Unterschrift unter den Vertrag von Maastricht zur Schaffung einer europäischen Wirtschafts- und Währungsunion sei „die wichtigste Unterschrift meines Lebens“ gewesen.

Foto: Guy Jallay

EU-Ratspräsident Donald Tusk betonte: „Wie die Befreiung Mittel- und Osteuropas und die deutsche Wiedervereinigung war auch die Schaffung des Euro vor 20 Jahren ein einschneidender Moment in der europäischen Geschichte.“ Heute sei der Euro „Zeugnis der politischen und wirtschaftlichen Kraft“ der EU auf internationaler Bühne. Mario Draghi, Chef der Europäischen Zentralbank, erinnerte: „Nach 20 Jahren ist nun eine Generation herangewachsen, die keine andere Landeswährung mehr kennt.“



ARCHIV - 25.07.2012, Nordrhein-Westfalen, Köln: Die Fahne der Europäischen Union (EU) spiegelt sich in einer Euro-Münze. Der Euro sollte Europa einen - und sorgt doch immer wieder für Spannungen. Ist die Gemeinschaftswährung ein «Teuro» oder eine der wichtigsten Entscheidungen des Jahrhunderts?  (zu dpa «Friedensgarant und Spaltpilz: 20 Jahre Euro») Foto: Oliver Berg/dpa +++ dpa-Bildfunk +++
Aus Fehlern lernen
Vor 20 Jahren ging der Euro an den Start. Die Stimmung bei der Einführung war ähnlich hoffnungsvoll wie bei der Geburt eines lang ersehnten Kindes.

Zugleich wiesen Tusk und Juncker auf bevorstehende Aufgaben hin. „Wir arbeiten (...) weiter intensiv an der Vollendung unserer Wirtschafts- und Währungsunion sowie an einer weiteren Stärkung der internationalen Rolle des Euro“, erklärte Juncker. Und Tusk meinte: „Angesichts des anhaltenden Wandels werden wir unsere Wirtschafts- und Währungsunion weiter ausbauen und stärken.“

Der Euro wurde am 1. Januar 1999 zunächst zur Verrechnung gemeinsame Währung der elf Länder Belgien, Deutschland, Finnland, Frankreich, Irland, Italien, Luxemburg, Niederlande, Österreich, Portugal und Spanien. Von da an konnte per Scheck, Kredit- oder EC-Karte in Euro bezahlt werden. 2002 folgte das Bargeld.

Seit seiner Einführung ist der Euro die zweitwichtigste Währung der Welt. In den 19 Euro-Staaten nutzen ihn etwa 340 Millionen Bürger. 60 Länder weltweit verwenden ihn zudem oder haben ihre Währung an den Euro gebunden - darunter die EU-Staaten Bulgarien und Dänemark. Nach dem Willen der EU-Kommission soll der Euro angesichts zunehmender Krisen und Unsicherheiten künftig auch global eine wichtigere Rolle spielen. Vor allem Energieimporte in die EU sollen demnach stärker in Euro abgewickelt werden.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Die Finanzpolitik der neuen Regierung steht ganz im Zeichen der Kontinuität: Für Finanzminister Pierre Gramegna gilt es weiterhin, in Land und Leute zu investieren, ohne jedoch in die Schuldenfalle zu geraten.
Wachstum,Wohnungsbau, Baustelle,Baukräne,Immobilien.Foto:Gerry Huberty
Vor 20 Jahren ging der Euro an den Start. Die Stimmung bei der Einführung war ähnlich hoffnungsvoll wie bei der Geburt eines lang ersehnten Kindes.
ARCHIV - 25.07.2012, Nordrhein-Westfalen, Köln: Die Fahne der Europäischen Union (EU) spiegelt sich in einer Euro-Münze. Der Euro sollte Europa einen - und sorgt doch immer wieder für Spannungen. Ist die Gemeinschaftswährung ein «Teuro» oder eine der wichtigsten Entscheidungen des Jahrhunderts?  (zu dpa «Friedensgarant und Spaltpilz: 20 Jahre Euro») Foto: Oliver Berg/dpa +++ dpa-Bildfunk +++
Am 1. Januar 1999 wurden die Wechselkurse der nationalen Währungen zum Euro unwiderruflich festgelegt. Die dritte und letzte Stufe der Währungsunion war erreicht.: Aus 40,3399 Franken wurde ein Euro. Ein Rückblick.
** FILE ** The Euro sculpture photographed with a zoom lens is seen in front of the European Central Bank in Frankfurt, central Germany, in this Nov. 30, 2005 file photo. The euro soared to a new high against the U.S. dollar on Tuesday July 10, 2007 , reaching US$1.3696 in afternoon trading in Europe before falling back slightly. (AP Photo/Michael Probst)