Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Julian Assanges Vater John Shipton: "Schweigen bedeutet Zustimmung"
International 5 Min. 24.02.2020 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Julian Assanges Vater John Shipton: "Schweigen bedeutet Zustimmung"

Demonstranten vor dem Londoner Gericht fordern die Freilassung von Assange.

Julian Assanges Vater John Shipton: "Schweigen bedeutet Zustimmung"

Demonstranten vor dem Londoner Gericht fordern die Freilassung von Assange.
Foto: AFP
International 5 Min. 24.02.2020 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Julian Assanges Vater John Shipton: "Schweigen bedeutet Zustimmung"

John Shipton über seinen Sohn, den Wikileaks-Gründer Julian Assange, und dessen Enthüllungsplattform.
Direkt weiterlesen?

Für nur 1,90€ pro Woche können Sie diesen Artikel „Julian Assanges Vater John Shipton: "Schweigen bedeutet Zustimmung"“ lesen und erhalten Zugang zu allen Artikeln.

  • Immer und überall bestens informiert
  • Rund um die Uhr Zugriff auf unsere Premium-Artikel
  • Gratis Newsapp für Ihr Smartphone und Tablet
Zu den Abonnements

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Charismatisch und ein Kämpfer für die Gerechtigkeit oder ein gefährlicher Egomane? An Julian Assange scheiden sich die Geister. Jetzt wurde der Wikileaks-Gründer nach sieben Jahren in der Botschaft Ecuadors festgenommen.
ARCHIV - 13.07.2011, Großbritannien, London: Wikileaks-Gründer Julian Assange (M) und seine Anwältin Amal Alameddine, heute Amal Cloony, verlassen den High Court. Assange ist nach Angaben der britischen Polizei in London festgenommen worden. Zuvor hatte ihm die Regierung des lateinamerikanischen Landes das diplomatische Asyl entzogen. Foto: Andy Rain/EPA/dpa +++ dpa-Bildfunk +++