Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Jahrzehnte im Eis: Erneut Gletscherleiche gefunden
International 28.08.2017 Aus unserem online-Archiv

Jahrzehnte im Eis: Erneut Gletscherleiche gefunden

Der Alpeiner Ferner Gletscher liegt am Osthang der 3.474 Meter hohen Rudolfspitze.

Jahrzehnte im Eis: Erneut Gletscherleiche gefunden

Der Alpeiner Ferner Gletscher liegt am Osthang der 3.474 Meter hohen Rudolfspitze.
Foto: Wikimedia / GFDL / Kogo
International 28.08.2017 Aus unserem online-Archiv

Jahrzehnte im Eis: Erneut Gletscherleiche gefunden

Michel THIEL
Michel THIEL
Zum zweiten Mal innerhalb einer Woche gibt das sich zurückziehende Eis der Alpen die Überreste eines verschollenen Alpinisten frei, dieses mal im Tirol.

(dpa) - Ein Berg in Tirol hat eine Gletscherleiche nach Jahrzehnten im Eis freigegeben. Bei dem verunglückten Alpinisten handelt es sich nach Polizeiangaben vermutlich um einen Deutschen. Seit 1974 werde in dem Gebiet am Alpeiner Ferner im Bezirk Innsbruck-Land ein Mann vermisst. Der damals 36-Jährige war nach einer Tour nicht mehr im Tal angekommen.

Genauere Angaben zur Herkunft konnten die Behörden am Montag nicht machen. Eine Obduktion der Leiche, die bereits stark mumifiziert war, ist angeordnet. Ein Bergführer entdeckte am Sonntag am Alpeiner Ferner auf rund 3000 Metern Höhe in Neustift im Stubaital, den aus dem Eis ragenden Leichnam. Der Mann alarmierte die Behörden. Neben der Leiche wurde ein alter Eispickel sowie ein Messer gefunden. Die Dokumente in seiner Geldbörse konnten zunächst nicht entziffert werden.

Mit steigenden Temperaturen und dem Abschmelzen des Eises kommen solche Funde in letzter Zeit immer häufiger  vor.  Am vergangenen Mittwoch waren drei Leichen im Mont-Blanc-Massiv gefunden worden.

Erst im vergangenen Juli waren in der Schweiz die Leichen eines schweizerischen Ehepaars entdeckt worden, die vor 75 Jahren in eine Gletscherspalte gefallen waren. Ende Juli wurde dann am Bossons-Gletscher im Mont Blanc-Massiv eine menschliche Hand und Teile eines Oberschenkels gefunden, die möglicherweise von einer Passagierin aus einer Boeing 707 der Air India stammen, die 1966 über den Alpen abstürzte. Wenige Tage später gab das Eis dann am Lagginhorn im schweizerischen Kanton Wallis die Leiche eines Wanderers frei, der seit 1987 vermisst wurde. 


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Studie zeigt dramatischen Gletscherschwund
Der Klimawandel lässt die Gletscher in den Alpen rasch schwinden. Wie ernst die Situation ist, berichten Forscher der Universität Erlangen-Nürnberg im Fachmagazin „Nature Communications“.
HANDOUT - 22.07.2019, Schweiz, Grindelwald: Das Foto zeigt den Oberen Grindelwald Gletscher bei Grindelwald in den Berner Alpen (Schweiz). Der Klimawandel lässt die Gletscher in den Alpen schwinden. Wie dramatisch die Situation ist, verdeutlicht eine Studie von Forschern der Universität Erlangen-Nürnberg. Foto: Christian Sommer/FAU/dpa - ACHTUNG: Nur zur redaktionellen Verwendung und nur mit vollständiger Nennung des vorstehenden Credits +++ dpa-Bildfunk +++
Am Mont Blanc: Menschliche Hand im Gletscher gefunden
Erneut gibt ein Gletscher menschliche Überreste frei: Am Mont Blanc fand ein französischer Schatzsucher eine Hand und ein menschliches Bein. Womöglich stammen sie von indischen Flugreisen, die dort vor über 50 Jahren verunglückten.
TOPSHOT - This handout picture taken on July 27, 2017, and released on July 28, 2017, by Daniel Roche, who discovered body remains on the Mont Blanc, shows a hand, which could belong to a victim of one of two Air India crashes which occured in 1950 and 1966, on the Mont Blanc massif, French Alps.
The discovery was made on July 27, 2017, by Daniel Roche, who has been passionate for airplane crashes for 15 years, and has relentlessly scoured the Bossons glacier in the Mont Blanc Masssif, where crashed the "Malabar Princess", a Lockheed Constellation, in 1950, and the "Kangchenjunga", a Boeing 707, in 1966. / AFP PHOTO / HANDOUT / Daniel ROCHE / RESTRICTED TO EDITORIAL USE - MANDATORY CREDIT "AFP PHOTO / DANIEL ROCHE" - NO MARKETING NO ADVERTISING CAMPAIGNS - DISTRIBUTED AS A SERVICE TO CLIENTS