Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Italien und Griechenland von US-Sanktionen gegen Iran ausgenommen
International 05.11.2018 Aus unserem online-Archiv

Italien und Griechenland von US-Sanktionen gegen Iran ausgenommen

Acht Staaten dürfen weiter ungestraft Öl in den Iran liefern.

Italien und Griechenland von US-Sanktionen gegen Iran ausgenommen

Acht Staaten dürfen weiter ungestraft Öl in den Iran liefern.
Foto: Reuters
International 05.11.2018 Aus unserem online-Archiv

Italien und Griechenland von US-Sanktionen gegen Iran ausgenommen

Insgesamt acht Staaten dürfen zunächst weiterhin ungestraft Öl aus dem Iran beziehen.

(dpa) - Von den Ölsanktionen der USA gegen den Iran bleiben acht Staaten übergangsweise ausgenommen, darunter zwei EU-Länder. Die USA würden Importe iranischen Öls durch Italien, Griechenland, die Türkei, China, Indien, Japan, Südkorea und Taiwan zunächst nicht bestrafen, sagte US-Außenminister Mike Pompeo am Montag in Washington. Die USA würden ihre Anstrengungen aber fortsetzen, alle Nationen dazu zu bringen, Ölimporte aus dem Iran ganz auf Null zurückzufahren.

Die USA haben am Montag ihre bislang härtesten Wirtschaftssanktionen gegen den Iran in Kraft gesetzt. Sie gelten seit 6.00 Uhr MEZ und sollen vor allem die Ölindustrie, den Banken- und Finanzsektor sowie die Transportbranche mit den wichtigen Häfen treffen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Während des Atomabkommens waren Sanktionen gegen den Iran ausgesetzt, nun treten amerikanische Strafmaßnahmen wieder in Kraft. Was wollen die USA erreichen - und warum sollten sich Unternehmen an amerikanische Sanktionen halten?
Stets von sich überzeugt: US-Präsident Donald Trump.