Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Israel schließt Grenzübergang zum Gazastreifen nach Gewalt
International 19.08.2018 Aus unserem online-Archiv

Israel schließt Grenzübergang zum Gazastreifen nach Gewalt

Ein Sanitäter mit Gasmaske trägt einen verletzten palästinensichen Jungen aus der Gefahrenzone.

Israel schließt Grenzübergang zum Gazastreifen nach Gewalt

Ein Sanitäter mit Gasmaske trägt einen verletzten palästinensichen Jungen aus der Gefahrenzone.
Foto: DPA
International 19.08.2018 Aus unserem online-Archiv

Israel schließt Grenzübergang zum Gazastreifen nach Gewalt

Nach gewaltsamen Zusammenstößen zwischen Palästinensern und israelischen Truppen an der Gaza-Grenze hat Israel einen Grenzübergang geschlossen. Der Erez-Übergang im Norden des Gazastreifens bleibe aber für humanitäre Fälle sowie für Journalisten und Mitarbeiter von Hilfsorganisationen offen.

(dpa) - Nach gewaltsamen Zusammenstößen zwischen Palästinensern und israelischen Truppen an der Gaza-Grenze hat Israel einen Grenzübergang geschlossen. Der Erez-Übergang im Norden des Gazastreifens bleibe aber für humanitäre Fälle sowie für Journalisten und Mitarbeiter von Hilfsorganisationen offen, teilte die israelische Behörde Cogat am Sonntag mit.

Palästinensischen Angaben zufolge waren am Freitag bei Zusammenstößen mit der israelischen Armee zwei Menschen erschossen worden. Mindestens 270 weitere wurden demnach verletzt. Nach Angaben der israelischen Armee waren Tausende Palästinenser an den Grenzzaun gekommen und hatten Brandbomben und Sprengsätze auf die Absperrung geworfen. Soldaten seien nicht verletzt worden.

Palästinensische Demonstranten kollidieren mit israelischen Sicherheitskräften entlang der Gaza-Grenze.
Palästinensische Demonstranten kollidieren mit israelischen Sicherheitskräften entlang der Gaza-Grenze.
Foto: DPA

Verhandlungen über Abkommen

Erst wenige Tage zuvor hatten israelische Medien berichtet, der Freitag sei ein Testlauf für die Chancen auf ein Abkommen der beiderseitigen Ruhe zwischen Israel und der radikal-islamischen Hamas. Beide Seiten verhandeln demnach mithilfe von Ägypten über eine entsprechende Vereinbarung. Die im Gazastreifen herrschende Hamas bestätigte dies.

Seit Ende März protestieren Palästinenser jeden Freitag an der Grenze. Sie fordern ein Ende der Gaza-Blockade und ein Recht auf Rückkehr in ihre frühere Heimat oder die ihrer Eltern und Großeltern. Diese Dörfer oder Städte gehören heute zum israelischen Staatsgebiet. Die Palästinenser beziehen sich dabei auf Flucht und Vertreibung hunderttausender Menschen im Zuge der israelischen Staatsgründung 1948. Israel lehnt die Forderungen ab.

Die radikalislamische Hamas wird von Israel, der EU und den USA als Terrororganisation eingestuft. Sie hat sich die Zerstörung Israels auf die Fahne geschrieben.

 


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Nach einer neuen Eskalation der Gewalt im Nahen Osten kehrt vorerst Ruhe ein. Militante Palästinenser haben ein Ende der Kämpfe verkündet - doch am Gaza-Grenzzaun fließt wieder Blut. Ein Mensch wurde getötet, über 200 verletzt.
Palestinian protesters wave their national flag as they gather during a demonstration at the Israel-Gaza border, in Khan Yunis in the southern Gaza Strip on August 10, 2018. (Photo by Said KHATIB / AFP)
Die Gewalt im Nahen Osten eskaliert erneut und gefährdet Gespräche über eine langfristige Waffenruhe zwischen Israel und Gaza. Nach drei Toten in Gaza verkünden militante Palästinenser ein Ende der aktuellen Welle der Gewalt.
 Die Lage zwischen militanten Palästinensern im Gazastreifen und Israel bleibt angespannt.
Erstmals seit Beginn der Gaza-Proteste wird ein israelischer Soldat getötet. Israels Luftwaffe bombardiert daraufhin massiv im Gazastreifen, die Hamas erklärt eine Feuerpause. Doch kurz darauf knallt es erneut.
 Bei Luftangriffen steigt Rauch über einem Gebäude auf. Der Konflikt zwischen Israel und der im Gazastreifen herrschenden Hamas ist gefährlich eskaliert. Nach Schüssen militanter Palästinenser an der Grenze bombardierte Israels Armee am Freitag mit Kampfjets und Panzern zahlreiche Ziele im Gazastreifen.
Militante Palästinenser feuern 220 Raketen und Mörsergranaten auf israelisches Gebiet. Israel bombardiert Dutzende Hamas-Ziele in dem schmalen Küstenstreifen. Hält eine danach verkündete Waffenruhe?
Bei dem israelischen Luftangriff wurden nicht nur Gebäude getroffen, sondern auch zwei Teenager durch Granatsplitter getötet.
Militante Palästinenser feuern Dutzende Raketen und Mörsergranaten auf israelisches Gebiet. Israel bombardiert Dutzende Hamas-Ziele in dem schmalen Küstenstreifen. Eine neue Runde der Gewalt wird befürchtet.
NAch dem Luftangriff der israelischen Armee steigt Rauch im Gazastreifen auf.