Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Indien leidet unter der schlimmsten Hitzewelle seit Menschengedenken
International 3 Min. 13.06.2019
Exklusiv für Abonnenten

Indien leidet unter der schlimmsten Hitzewelle seit Menschengedenken

Vier Städte in Nordindien – Delhi, Churu, Banda und Allahabad schreiben in dieser Woche Temperaturen von 48 Grad und mehr.

Indien leidet unter der schlimmsten Hitzewelle seit Menschengedenken

Vier Städte in Nordindien – Delhi, Churu, Banda und Allahabad schreiben in dieser Woche Temperaturen von 48 Grad und mehr.
Foto: AFP
International 3 Min. 13.06.2019
Exklusiv für Abonnenten

Indien leidet unter der schlimmsten Hitzewelle seit Menschengedenken

Rekordtemperaturen von 48 Grad in der indischen Hauptstadt New Delhi machen das Leben der gut 21 Millionen Bewohner zur Qual.

Von LW-Korrespondentin Agnes Tandler (New Delhi)

Nichts wie weg! Wer kann, flieht daher in die Bergstädte im Himalaya – etwa nach Shimla oder Manali, wo es in diesen Tagen zu kilometerlangen Verkehrsstaus kam, weil Tausende gut betuchte Inder aus Delhi und anderen Städten in Nordindien auf dem Weg in kühlere Gefilde waren. „Hier ist das Wetter angenehm, im Gegensatz zu der sengenden Hitze in der Ebene“, sagt der Shimla-Tourist Isha Bhatnagar aus der Stadt Chandigarh der „Hindustan Times“.

„Dies ist die schlimmste Hitzewelle, die wir je hatten“ ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Plan canicule: Jetzt anmelden
Meteolux warnt für Dienstag vor Temperaturen um 30 Grad Celsius. Zeit, sich auf die Sommerhitze vorzubereiten. Ältere Menschen können sich derzeit für den Plan canicule registrieren.
Hitzewelle Opa Wasser trinken
Wetterextreme : Hoffen auf Regen
Nach Indien wird nun Pakistan von einer mörderischen Hitzewelle heimgesucht. Stromausfälle von bis zu 17 Stunden verschärfen die Lage. Vor allem die Armen sind den Gluttemperaturen hilflos ausgeliefert.
Pakistanis cool off at a beach on the Arabian Sea during a heatwave in Karachi on June 23, 2015. More than 500 people have died from a three-day heatwave in southern Pakistan, officials said as medics battled to treat victims after a state of emergency was declared in hospitals. The majority of the deaths occurred in the port city of Karachi, Pakistan's economic hub of around 20 million people, where temperatures reached 45 degrees Celsius (111 Fahrenheit), said Sabir Memon, a senior provincial health official. AFP PHOTO / ASIF HASSAN