Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Impfpass-Pflicht spaltet die italienische Gesellschaft
International 3 Min. 13.10.2021 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten
Corona-Regelung für Unternehmen

Impfpass-Pflicht spaltet die italienische Gesellschaft

Protestkundgebung in Rom gegen die Impfpflicht durch die Hintertür.
Corona-Regelung für Unternehmen

Impfpass-Pflicht spaltet die italienische Gesellschaft

Protestkundgebung in Rom gegen die Impfpflicht durch die Hintertür.
Foto: AFP
International 3 Min. 13.10.2021 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten
Corona-Regelung für Unternehmen

Impfpass-Pflicht spaltet die italienische Gesellschaft

Ab Freitag kann in Italien nur noch zur Arbeit gehen, wer geimpft, genesen oder getestet ist und damit über einen Green Pass verfügt.
Direkt weiterlesen?

Für nur 1,90€ pro Woche können Sie diesen Artikel „Impfpass-Pflicht spaltet die italienische Gesellschaft“ lesen und erhalten Zugang zu allen Artikeln.

  • Immer und überall bestens informiert
  • Rund um die Uhr Zugriff auf unsere Premium-Artikel
  • Gratis Newsapp für Ihr Smartphone und Tablet
Zu den Abonnements

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Regionalwahlen in Italien
Bei der Kommunalwahl haben die Populisten und Anti-System-Bewegungen eine schwere Niederlage erlitten. Das ist auch Mario Draghis Verdienst.
Voters wait to cast their ballots at a polling station to vote for the municipal elections in Rome on October 3, 2021. - Across the country, in Milan, Rome, Naples and Bologna, voters were heading to the urns for the municipal elections being closely watched as a test ahead of a general election in 2023. (Photo by Filippo MONTEFORTE / AFP)
Italiens Ex-Premier Silvio Berlusconi wird am Mittwoch 85 Jahre alt – und hat noch ein großes Ziel: Er möchte Staatspräsident werden.
ARCHIV - 14.05.2019, Italien, Rom: Italiens früherer Ministerpräsident Silvio Berlusconi bei einem Interview im TV-Programm von «L'aria che tira». (zu dpa «Italien: Prozess gegen Ex-Regierungschef Berlusconi erneut verschoben») Foto: Roberto Monaldo/LaPresse via ZUMA Press/dpa +++ dpa-Bildfunk +++