Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Im Industriegebiet: Bizarre Giuliani-Show in Pennsylvania
International 1 2 Min. 08.11.2020

Im Industriegebiet: Bizarre Giuliani-Show in Pennsylvania

Zwischen Feuerlöscher und Gartenschlauch: Rudy Giuliani mit einer wichtigen Mitteilung vor der Garage der Landschaftsgärtnerei "Four Seasons" in Philadelphia, Pennsylvania.

Im Industriegebiet: Bizarre Giuliani-Show in Pennsylvania

Zwischen Feuerlöscher und Gartenschlauch: Rudy Giuliani mit einer wichtigen Mitteilung vor der Garage der Landschaftsgärtnerei "Four Seasons" in Philadelphia, Pennsylvania.
Foto: AFP
International 1 2 Min. 08.11.2020

Im Industriegebiet: Bizarre Giuliani-Show in Pennsylvania

Tom RÜDELL
Tom RÜDELL
Sie wollten das "Four Seasons"-Luxushotel in Philadelphia, sie bekamen eine Gartenbaufirma im Industriegebiet: Die Örtlichkeit für eine Pressekonferenz der Trump-Anwälte sorgt für reichlich Spott im Netz.

Das hätte wohl anders laufen sollen: Donald Trump hatte am Samstagmorgen für 11.30 Uhr (Ortszeit) via Twitter zur Pressekonferenz seiner Anwälte im „Four Seasons Hotel“ in Philadelphia, Pennsylvania eingeladen. Erwartungsgemäß sollte es um die verlorene Wahl im wichtigsten Bundesstaat bzw. die Möglichkeiten der Anfechtung gehen. Das Trump-Team hat in mehreren Bundesstaaten Klagen eingereicht, um einen Wahlsieg Bidens zu verhindern. Ein nicht ganz unwichtiger Termin also. 

Und dann das: Der Trump-Tweet verschwand, eine korrigierte Version erschien: „Große Pressekonferenz heute in der Four Seasons Landschaftsgärtnerei - 11.30 Uhr“. Zusätzlich, ebenfalls via Twitter, eine Klarstellung des Luxushotels „Four Seasons“: „Um es klarzustellen, Präsident Trumps Pressekonferenz wird NICHT im Four Seasons Hotel in Philadelphia stattfinden. Sie wird in der Four Seasons Landschaftsgärtnerei abgehalten - keine Verbindung zum Hotel.“

Was klingt, wie ein schlechter Witz ist keiner: Die Pressekonferenz mit Trump-Anwalt Rudy Giuliani fand tatsächlich im Industriegebiet statt - auf dem Parkplatz vor einer Landschaftsgärtnerei, deren direkte Nachbarn ein Sexshop („Fantasy Island Adult Book Store“) und ein Krematorium („Delaware Valley Cremation Center“) sind. 

Wie es zu dieser eher unpassenden Örtlichkeit kam? Unklar. Die naheliegendste Theorie ist, dass ein Mitarbeiter des Trump-Wahlkampfteams in der Hektik der vergangenen Tage schnell einen Veranstaltungsort brauchte, zum Telefon griff und beim falschen „Four Seasons“ rauskam. (Ob der Parkplatz soviel Miete gekostet hat wie ein Konferenzraum im Luxushotel in der Innenstadt ist nicht bekannt.)

Der Spott im Netz ließ nicht lange auf sich warten: „In den Geschichtsbüchern über diese Zeit sollte der erste Satz lauten: 'Es begann mit einer Fahrt auf der Rolltreppe nach unten und endete mit einer Pressekonferenz vor Four Seasons Landscaping'“, schrieb zum Beispiel CNN-Redakteur Seth Fiegerman in Anlehnung an den Tag, als Donald Trump die goldene Rolltreppe im Trump Tower bestieg, um seine Kandidatur zu verkünden.

Mindestens ein prominenter Trump-Fan versuchte indessen auf Twitter zu retten, was zu retten ist: Der frühere Kampagnenmanager des abgewählten US-Präsidenten, Corey Lewandowski, schrieb: „Alle großen Amerikaner in PA (Pennsylvania) nutzen Four Seasons Total Landscpaping. Sie lieben dieses Land, und sie sind amerikanische Patrioten. Danke!!“

Und worum ging's denn eigentlich? Wie zu erwarten sagte Trump-Anwalt Giuliani, die Wahlen seien bei weitem nicht vorbei und der Präsident gebe das Rennen noch nicht auf. Ohne Beweise vorzulegen behauptete Giuliani, dass Hunderttausende Wahlzettel fragwürdig seien. Fernsehsender entschieden nicht über den Ausgang von Wahlen, zitierte die Zeitung „USA Today“ den Anwalt.

360 Videos werden hier nicht unterstützt. Wechseln Sie in die Youtube App, um das Video anzusehen.



Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Biden gewinnt US-Präsidentschaftswahl
Der demokratische Präsidentschaftskandidat Joe Biden hat bei der US-Wahl nach übereinstimmenden Prognosen von Medien im Schlüsselstaat Pennsylvania gesiegt. Dies bedeutet den Sieg bei der Präsidentschaftswahl.
(FILES) In this file photo taken early on November 4, 2020 Democratic presidential nominee Joe Biden gestures after speaking during election night at the Chase Center in Wilmington, Delaware. - Joe Biden has won the US presidency over Donald Trump, TV networks projected on November 7, 2020, a victory sealed after the Democrat claimed several key battleground states won by the Republican incumbent in 2016. CNN, NBC News and CBS News called the race in his favor, after projecting he had won the decisive state of Pennsylvania. His running mate, US Senator Kamala Harris, has become the first woman US Vice President elected to the office. (Photo by ANGELA  WEISS / AFP)