Wählen Sie Ihre Nachrichten​

„Ich kann nicht atmen“ auch in Frankreich
International 3 Min. 03.06.2020
Exklusiv für Abonnenten

„Ich kann nicht atmen“ auch in Frankreich

Die Demonstranten in Paris erinnern an Adama Traoré, der unter ähnlichen Umständen wie George Floyd ums Leben kam.

„Ich kann nicht atmen“ auch in Frankreich

Die Demonstranten in Paris erinnern an Adama Traoré, der unter ähnlichen Umständen wie George Floyd ums Leben kam.
Foto: AFP
International 3 Min. 03.06.2020
Exklusiv für Abonnenten

„Ich kann nicht atmen“ auch in Frankreich

Adama Traoré starb unter ähnlichen Umständen wie George Floyd in den USA. Der schon vier Jahre alte Fall brachte am Dienstag in Paris 20.000 Menschen auf die Straße.

Von LW-Korrespondentin Christine Longin (Paris)

„Ich kann nicht atmen“ ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

USA: Demonstranten trotzen Ausgangssperren
Nach dem Tod des Afroamerikaners George Floyd dauern die Demonstrationen in vielen Städten der USA an. Auch vor dem Weißen Haus sammeln sich zahlreiche Menschen - obwohl US-Präsident Trump mit Konsequenzen gedroht hatte.
People raise their hands and shout slogans as they protest at the makeshift memorial in honour of George Floyd, on June 2, 2020 in Minneapolis, Minnesota. - Thousands of National Guard troops patrolled major US cities after protests over racism and police brutality boiled over into arson and looting, sending shock waves through the country. (Photo by CHANDAN KHANNA / AFP)
Quellen des Aufruhrs
Der US-Präsident zeigt nicht das geringste Interesse daran, die vielfältigen, strukturellen Probleme zu lösen, die den Unruhen zugrunde liegen.
Polizeieinsatzkräfte bei einer "Black lives matter"-Kundgebung in Las Vegas am 1. Juni 2020.