Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Hurrikan Irma: Niederländische Antillen in der Karibik verwüstet
International 07.09.2017

Hurrikan Irma: Niederländische Antillen in der Karibik verwüstet

Die Luftaufnahme zeigt die verheerenden Schäden des Hurrikans Irma in Philipsburg auf der niederländischen Karibikinsel Sint Maarten.

Hurrikan Irma: Niederländische Antillen in der Karibik verwüstet

Die Luftaufnahme zeigt die verheerenden Schäden des Hurrikans Irma in Philipsburg auf der niederländischen Karibikinsel Sint Maarten.
AFP
International 07.09.2017

Hurrikan Irma: Niederländische Antillen in der Karibik verwüstet

Nach den schweren Verwüstungen, die Hurrikan Irma auf den niederländischen Karibikinseln St. Martin, Saba und Sint Eustatius anrichtete, ist die niederländische Regierung in Den Haag zu einer Krisensitzung zusammengekommen.

Von LW-Korrespondent Helmut Hetzel (Den Haag)

Innenminister Ronald Plasterk, der für die Überseegebiete zuständig ist, teilte mit, dass es allein auf der Karibikinsel St. Martin neun Tote gab. St. Martin gehört zur Hälfte zu den Niederlanden und zur anderen Hälfte zu Frankreich. ,,Die Verbindungen nach St. Martin und den anderen Inseln sind immer wieder unterbrochen.


Wir können das Ausmaß der Verwüstungen noch nicht übersehen,‘‘ sagte Minister Plasterk im ,,Radio 1-Journal.‘‘ ,,St. Martin ist praktisch von der Außenwelt abgeschlossen. Es gibt dort keinen Strom mehr. Der Schaden, den Hurrikan Irma anrichtete, ist gewaltig.‘‘

St. Martin ist praktisch von der Außenwelt abgeschlossen. Es gibt dort keinen Strom mehr. Der Schaden, den Hurrikan Irma anrichtete, ist gewaltig.

Die Niederlande hatten vorsorglich bereits zwei Fregatten und Soldaten vor die Küste der Niederländischen Antillen  und auf die Karibikinseln gebracht. Sie sollen nun nach den Verwüstungen, die Hurrikan Irma anrichtete, beim Wiederaufbau helfen. Sie sollen Plünderungen verhindern.

,,Wir werden vor St. Martin nun vor Anker gehen und versuchen, das öffentliche Leben dort wieder in Gang zu bringen,‘‘ kündigte Kapitän Egebert Stoel im ,,Radio-1- Journal‘‘ an. Er ist mit seiner Besatzung mit einer der beiden niederländischen Fregatten von der Insel Curacao kommend auf dem Weg nach St. Martin.

Gefürchtet wird, dass große Teile der Karibikinsel St. Martin, die ein Urlaubsparadies war, von dem Hurrikan Irma, der Windgeschwindigkeiten bis zu 285 Stundenkilometern hatte, total verwüstet wurden.