Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Hürdenlauf
Leitartikel International 2 Min. 02.05.2018 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Hürdenlauf

Das Eis zwischen dem nordkoreanischen Diktator Kim Jong Un (l.) und dem südkoreanischen Präsidenten Moon Jae In ist gebrochen.

Hürdenlauf

Das Eis zwischen dem nordkoreanischen Diktator Kim Jong Un (l.) und dem südkoreanischen Präsidenten Moon Jae In ist gebrochen.
Foto: AFP
Leitartikel International 2 Min. 02.05.2018 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Hürdenlauf

Françoise HANFF
Françoise HANFF
Tauwetter auf der koreanischen Halbinsel: Trotz aller Fortschritte sollte man sich nicht zu früh freuen. Einem nachhaltigen Frieden stehen noch zahlreiche Hürden bevor.
Direkt weiterlesen?

Für nur 2,50€ pro Woche können Sie diesen Artikel „Hürdenlauf“ lesen und erhalten Zugang zu allen Artikeln.

  • Immer und überall bestens informiert
  • Rund um die Uhr Zugriff auf unsere Premium-Artikel
  • Gratis Newsapp für Ihr Smartphone und Tablet
Zu den Abonnements

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Nach dem Gipfel ist vor dem Gipfel. Dem innerkoreanischen Spitzentreffen soll jetzt bald das Treffen von US-Präsident Trump und Nordkoreas Machthaber Kim folgen. Und der hat angeblich einen Fahrplan zur nuklearen Abrüstung in der Tasche.
Nordkoreas Machthaber Kim und der US-Präsident Trump sollen in etwa vier Wochen aufeinander treffen.
Kim Jong-Un und Moon Jae In haben bei einem historischen Treffen eine gemeinsame Vereinbarung unterzeichnet. Nord- und Südkorea wollen sich annähern, die koreanische Halbinsel soll "komplett denuklearisiert" werden. Was denken Sie?
North Korea's leader Kim Jong Un (L) and South Korea's President Moon Jae-in (R) hug during a signing ceremony near the end of their historic summit at the truce village of Panmunjom on April 27, 2018.
The leaders of the two Koreas held a landmark summit on April 27 after a highly symbolic handshake over the Military Demarcation Line that divides their countries, with the North's Kim Jong Un declaring they were at the "threshold of a new history". / AFP PHOTO / Korea Summit Press Pool / Korea Summit Press Pool
Es soll ein Neuanfang werden. Erstmals seit Ende des Korea-Krieges vor 65 Jahren betritt ein Staatschef Nordkoreas südkoreanischen Boden. Der Gipfel zwischen Kim und Moon bereitet auch das geplante Treffen mit Trump vor.
North Korea's leader Kim Jong Un (L) and South Korea's President Moon Jae-in shake hands at the Military Demarcation Line that divides their countries at Panmunjom on April 27, 2018.
The two men briefly stepped back over the line into the North before walking to the Peace House building on the southern side of the truce village of Panmunjom for the summit -- only the third of its kind since hostilities ceased in 1953. / AFP PHOTO / Korea Summit Press Pool / Korea Summit Press Pool
Damit hat wohl kaum jemand gerechnet: Nordkoreas Machthaber will seine Atom- und Raketentests auf Eis legen. Die atomare Bedrohung bleibt aber Kims wichtigstes Faustpfand.
People walk past a television news screen showing a file footage of North Korean leader Kim Jong Un, at a railway station in Seoul on April 21, 2018.
North Korean leader Kim Jong Un said he would halt nuclear tests and intercontinental missile launches, in an announcement welcomed by US President Donald Trump ahead of a much-anticipated summit between the two men. / AFP PHOTO / Jung Yeon-je
Monatelang droht Nordkoreas Diktator mit totaler Vernichtung. Jetzt geht Kim Jong Un auf Schmusekurs mit dem Nachbarn. Südkoreas Präsident lenkt ein, und wird dafür kritisiert. Dabei hat er richtig gehandelt, findet LW-Korrespondent Felix Lee.
A South Korean supporter of the unified Korea female ice hockey team wave a "Unification flag" toward people protesting against the team, outside an ice rink before a friendly ice hockey match between the combined team and Sweden, in the western city of Incheon on February 4, 2018 ahead of the Pyeongchang 2018 Winter Olympic Games. / AFP PHOTO / KIM DOO-HO