Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Hubschrauber kämpfen gegen Großbrand in St. Petersburg
International 1 12.04.2021

Hubschrauber kämpfen gegen Großbrand in St. Petersburg

Mehr als 300 Einsatzkräfte kämpfen gegen den Brand in einem historischen Fabrikgebäude.

Hubschrauber kämpfen gegen Großbrand in St. Petersburg

Mehr als 300 Einsatzkräfte kämpfen gegen den Brand in einem historischen Fabrikgebäude.
Foto: AFP
International 1 12.04.2021

Hubschrauber kämpfen gegen Großbrand in St. Petersburg

Die Flammen breiteten sich auf einer Fläche fast so groß wie ein Fußballfeld aus. Auch das Militär unterstützte die Feuerwehren.

(dpa) - Die Feuerwehr in St. Petersburg in Russland hat über Stunden gegen einen riesigen Brand in einem historischen Fabrikgebäude gekämpft. Mindestens ein Feuerwehrmann sei dabei am Montag ums Leben kommen, zwei seiner Kollegen seien mit schweren Verbrennungen ins Krankenhaus gebracht worden, teilten die Behörden mit. Die Flammen breiteten sich demnach auf einer Fläche fast so groß wie ein Fußballfeld aus. Mehrere Hubschrauber löschten aus der Luft. Auch das Militär unterstützte dabei. Große Teile des Daches stürzten den Angaben zufolge ein. Mehr als 300 Einsatzkräfte waren vor Ort.

360 Videos werden hier nicht unterstützt. Wechseln Sie in die Youtube App, um das Video anzusehen.

Die Löscharbeiten dauerten am Abend zunächst an. Weil das Feuer auf andere Gebäude überzugreifen drohte, wurde ein Hotel evakuiert. Auf Bildern war zu sehen, wie dichte Rauchwolken über St. Petersburg zogen. Die Ursache für den Großbrand war zunächst unklar.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Die Patientin im Herzen von Paris
Notre-Dame ist vier Monate nach dem Brand noch immer vom Einsturz bedroht. Es wird noch lange dauern, ehe die Gläubigen wie früher am 15. August wieder in die Kathedrale pilgern können.