Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Hongkongs Anfang vom Ende
International 3 Min. 01.07.2020
Exklusiv für Abonnenten

Hongkongs Anfang vom Ende

Am ersten Tag des Inkrafttretens des Sicherheitsgesetzes schaffte die Polizei in Hongkong Fakten.

Hongkongs Anfang vom Ende

Am ersten Tag des Inkrafttretens des Sicherheitsgesetzes schaffte die Polizei in Hongkong Fakten.
Foto: AFP
International 3 Min. 01.07.2020
Exklusiv für Abonnenten

Hongkongs Anfang vom Ende

Das von Peking installierte Sicherheitsgesetz besiegelt die relative politische Freiheit in Hongkong. Noch regt sich Widerstand.

Von LW-Korrespondent Fabian Kretschmer (Peking)

Während Hongkongs Staatsführung am Mittwochmorgen mit Champagnergläsern auf das neue nationale Sicherheitsgesetz anstieß, zogen ab den späten Nachmittagsstunden Tausende Hongkonger trotz Demonstrationsgebot auf die Straße. 

Es dauerte nur wenige Minuten, bis bereits der erste Bürger der Sonderverwaltungszone wegen des neuen Gesetzes verhaftet wurde: Ein junger Mann hatte eine Flagge vor sich ausgebreitet, die die Unabhängigkeit Hongkongs forderte ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Stark, stärker, China
Das Reich der Mitte geht gestärkt aus der Corona-Krise hervor. Die EU muss endlich eine China-Politik definieren.
China wird nicht bei Hongkong Halt machen. Der rote Drache ist hungrig geworden.
Sicherheitsgesetz: Hongkong in Bedrängnis
Peking hat wenig überraschend für ein kontroverses Sicherheitsgesetz für Hongkong gestimmt - und lässt sich von Washingtons Drohungen nicht einschüchtern. Hier ein paar Fragen und Antworten.
In Hongkong könnte es mit den prodemokratischen Protesten bald vorbei sein.
Anfang vom Ende
Für Hongkong bedeutet das neue Sicherheitsgesetz Pekings nichts Gutes. Die Finanzmetropole wird ihre Autonomie verlieren.
Der chinesische Präsident Xi Jinping macht Ernst und stimmt für das umstrittene Sicherheitsgesetz für Hongkong.