Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Hollande und Cameron am „Bataclan“
International 23.11.2015 Aus unserem online-Archiv
Am Montag in Paris

Hollande und Cameron am „Bataclan“

Hollande sucht Verbündete im Kampf gegen de Terrorismus.
Am Montag in Paris

Hollande und Cameron am „Bataclan“

Hollande sucht Verbündete im Kampf gegen de Terrorismus.
Foto: REUTERS
International 23.11.2015 Aus unserem online-Archiv
Am Montag in Paris

Hollande und Cameron am „Bataclan“

Frankreichs Präsident François Hollande und der britische Premierminister David Cameron haben vor dem Konzertsaal „Bataclan“ der Opfer der Pariser Terrorattacken gedacht.

(dpa) - Frankreichs Präsident François Hollande und der britische Premierminister David Cameron haben vor dem Konzertsaal „Bataclan“ der Opfer der Pariser Terrorattacken gedacht. Die beiden Politiker besuchten den Anschlagsort am Montagmorgen, wie auf Camerons Twitter-Account mitgeteilt wurde. Anschließend begaben sie sich für ein Gespräch in den Élyséepalast.

Das Treffen war für Hollande der Auftakt zu einer Woche intensiver diplomatischer Bemühungen. Der Staatschef will nach den verheerenden Anschlägen mit 130 Toten eine breite internationale Koalition gegen die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) schmieden.

Dazu besucht der Franzose am Dienstag auch US-Präsident Barack Obama und am Donnerstag den russischen Präsidenten Wladimir Putin. Cameron will in dieser Woche einen Plan zum Kampf gegen die Islamisten vorlegen.

Lesen Sie auch:


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Die Pariser Terroranschläge überschatten auch den Klimagipfel in der französischen Hauptstadt. US-Präsident Obama besucht mit dem französischen Staatschef Hollande einen der Anschlagsorte. Auch andere Gipfel-Teilnehmer wollen dort der Opfer gedenken.
Obama und Hollande reihen sich in die vielen Trauernden ein, die vor dem Terrorschauplatz Blumen niedergelegt haben.
Folgen der Terroranschläge
Frankreichs Präsident François Hollande führt ab Montag Gespräche mit internationalen Politikern nach den Terroranschlägen von Paris. Premierminister David Cameron will in dieser Woche einen Plan zum Kampf gegen die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) vorlegen.
Frankreichs Präsident François Hollande steht eine intensive Woche mit Beratungen bevor.
Frankreichs Präsident François Hollande hat wegen der Anschlagsserie an mehreren Orten in Paris den Ausnahmezustand verhängt. Zugleich kündigte er in einer Stellungnahme aus dem Elysée-Palast am Freitagabend die Schließung der Grenzen an.
In this TV grab image taken on November 13, 2015 French president Francois Hollande adresses the nation from Paris after a series of gun attacks occurred across Paris as well as explosions outside the national stadium where France was hosting Germany. Francois Hollande declared a state of emergency and closed borders.   AFP PHOTO /
Frankreich unter Schock
Die verheerendste Terrorserie in Europa seit gut zehn Jahren schockiert die Welt. Nach dem grausigen Tod von mehr als 120 Menschen mitten in Paris versichern viele Staatenlenker Frankreich ihre Hilfe. Doch dabei allein soll es nicht bleiben.
ATTENTION EDITORS - VISUAL COVERAGE OF SCENES OF INJURY     A French policeman assists a blood-covered victim near the Bataclan concert hall following attacks in Paris, France, November 14, 2015. Gunmen and bombers attacked busy restaurants, bars and a concert hall at locations around Paris on Friday evening, killing dozens of people in what a shaken French President described as an unprecedented terrorist attack   REUTERS/Philippe Wojazer