Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Historisches Urteil in den USA: 175 Jahre Haft wegen sexuellen Missbrauchs
Am Montag war die Spitze der Geschäftsführung des Turnverbandes US Gymnastics wegen Vorwürfen zurückgetreten, Nassars Machenschaften lange Zeit gedeckt zu haben.

Historisches Urteil in den USA: 175 Jahre Haft wegen sexuellen Missbrauchs

AFP
Am Montag war die Spitze der Geschäftsführung des Turnverbandes US Gymnastics wegen Vorwürfen zurückgetreten, Nassars Machenschaften lange Zeit gedeckt zu haben.
International 24.01.2018

Historisches Urteil in den USA: 175 Jahre Haft wegen sexuellen Missbrauchs

Teddy JAANS
Teddy JAANS
Wegen hundertfachen sexuellen Missbrauchs verdiene Ex-Turnarzt Nassar nicht, jemals wieder in Freiheit zu kommen, sagt die Richterin. Und sie wählt drastische Worte.

(dpa) - Der ehemalige US-Arzt Larry Nassar ist wegen massenhaften sexuellen Missbrauchs junger Turnerinnen zu 175 Jahren Haft verurteilt worden. Richterin Rosemary Aquilina wählte bei der Verkündung des Strafmaßes in Lansing im US-Bundesstaat Michigan drastische Worte: „Ich würde nicht einmal meine Hunde zu Ihnen schicken“, sagte sie am Mittwoch an den 54-jährigen Nassar gewandt.

„Ich habe gerade Ihr Todesurteil unterzeichnet“, sagte Aquilina zu einem reglos vor ihr stehenden Nassar. „Es ist mir eine Ehre und ein Privileg, Sie zu bestrafen.“

Aquilina sagte, Nassar müsse mindestens 40 Jahre im Gefängnis bleiben. Die Staatsanwaltschaft hatte eine Haftstrafe von 40 bis 125 Jahren gefordert. Richterin Aquilina warf Nassar vor, er habe noch immer nicht akzeptiert, was ihm vorgeworfen werde.

In einem anderen Prozess war Nassar wegen des Besitzes von Kinderpornografie bereits zu einer Haftstrafe von 60 Jahren verurteilt worden.

Bis zum Mittwoch waren bei dem Prozess 156 Mädchen und Frauen angehört worden, darunter auch mehrere Olympiasiegerinnen. Sie schilderten teils unter Tränen die kriminellen Machenschaften des Mediziners in allen Einzelheiten. Nassar hatte sich im November 2017 schuldig bekannt.

Nassar sagte vor Gericht, er bitte seine Opfer um Entschuldigung für den Schmerz und das Trauma, das er ihnen angetan habe. „Eure Worte haben mich zutiefst erschüttert“, sagte er in blaue Gefängniskleidung gewandet. „Ich werde diese Worte bis ans Ende meines Lebens in mir tragen.“ Mehrfach drehte sich Nassar zu den Opfern um, wollte sie direkt ansprechen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema