Wählen Sie Ihre Nachrichten​

(Hirn-)Totgesagte leben länger
International 6 Min. 03.12.2019
Exklusiv für Abonnenten

(Hirn-)Totgesagte leben länger

NATO Generalsekretär Jens Stoltenberg bei einer Pressekonferenz im Vorfeld des Jubiläumsgipfels in London.

(Hirn-)Totgesagte leben länger

NATO Generalsekretär Jens Stoltenberg bei einer Pressekonferenz im Vorfeld des Jubiläumsgipfels in London.
Foto: AFP
International 6 Min. 03.12.2019
Exklusiv für Abonnenten

(Hirn-)Totgesagte leben länger

Françoise HANFF
Françoise HANFF
Am Dienstag und Mittwoch findet in London der Jubiläumsgipfel zum 70-jährigen Bestehen der transatlantischen Verteidigungsallianz NATO statt. Er wird überschattet von Unstimmigkeiten.

Welch bewegte Zeiten, um Geburtstag zu feiern. Seit der Wahl von US-Präsident Donald Trump im November 2016 ist das 1949 geschaffene transatlantische Verteidigungsbündnis NATO einem kontinuierlichen Zermürbungsprozess ausgesetzt. Konkret geht es dabei um den finanziellen Beitrag, den jedes der 29 Mitglieder jährlich in seine Verteidigung investieren soll, sowie um die Sicherheit, dass beim Angriff auf ein Mitglied die Beistandsgarantie nach dem Motto „Einer für alle, alle für einen“ gilt. 

Das sogenannte Zwei-Prozent-Ziel, also jährlich zwei Prozent des Bruttoinlandsprodukts für die Verteidigung auszugeben, stammt nicht von Trump ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Außenpolitik-Experte: "Die NATO ist nicht hirntot"
Stefan Kornelius zählt zu den profiliertesten außenpolitischen Journalisten in Deutschland. Als Leiter des Ressorts Außenpolitik der "Süddeutsche Zeitung" ordnet er pointiert die aktuelle, internationale Lage und klärt über die aktuellen Missstände auf.
Lust auf noch mehr Wort?
Lust auf noch mehr Wort?
7 Tage gratis testen
E-Mail-Adresse eingeben und alle Inhalte auf wort.lu lesen.
Fast fertig...
Um die Anmeldung abzuschließen, klicken Sie bitte auf den Link in der E-Mail, die wir Ihnen gerade gesendet haben.