Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Obama stellt sich im Wahlkampf hinter Clinton
International 09.06.2016 Aus unserem online-Archiv
"Hillary wird sehr gut sein"

Obama stellt sich im Wahlkampf hinter Clinton

US-Präsident Barack Obama stellt sich hinter Hillary Clinton.
"Hillary wird sehr gut sein"

Obama stellt sich im Wahlkampf hinter Clinton

US-Präsident Barack Obama stellt sich hinter Hillary Clinton.
Foto: REUTERS
International 09.06.2016 Aus unserem online-Archiv
"Hillary wird sehr gut sein"

Obama stellt sich im Wahlkampf hinter Clinton

Volker BINGENHEIMER
Volker BINGENHEIMER
US-Präsident Barack Obama unterstützt im laufenden Präsidentschaftswahlkampf Hillary Clinton im Rennen um seine Nachfolge.

(dpa) - US-Präsident Barack Obama unterstützt im laufenden Präsidentschaftswahlkampf Hillary Clinton im Rennen um seine Nachfolge. „Millionen Amerikaner haben in den vergangenen Monaten ihre Meinung kundgetan, heute will ich das auch tun“, sagte Obama in einer Videobotschaft, die Hillary Clinton am Donnerstag auf ihrer Internetseite veröffentlichte.

Obama hatte sich kurz zuvor mit Clintons parteiinternem Widersacher Bernie Sanders im Weißen Haus getroffen. Sanders hatte erklärt, er wolle den Kampf um die Präsidentschaftskandidatur noch nicht aufgeben. Seine Position ist allerdings rechnerisch aussichtslos.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

US-Korrespondent Thomas Spang im Interview
Beim letzten „Super Tuesday“ im US-Vorwahlkampf hat Hillary Clinton gesiegt. Die Mehrheiten sind nun klar, doch die große Unbekannte ist der Wähler, erklärt Thomas Spang, USA-Korrespondent des „Luxemburger Wort“.
"Wort"-USA-Korrespondent Thomas Spang bei einem Wahlkampfauftritt der demokratischen Kandidatin Hillary Clinton.
Leitartikel
Im Rennen um das Weiße Haus muss Hillary Clinton beweisen, dass sie genauso hart austeilen kann, wie ihr Herausforderer Donald Trump. Inspiration könnte sie bei Muhammed Ali finden.
Früher sprach sich Donald Trump für Beschränkungen beim Waffenbesitz aus. Jetzt fordert der US-Präsidentschaftskandidat gar ein Ende aller waffenfreien Zonen. Die mächtige Waffenlobby NRA dankt es ihm.
Trump verbündet sich mit Waffenlobby NRA gegen seine Konkurrentin Hillary Clinton.
Die Demokratin Hillary Clinton wirbt erstmals auf einer Großkundgebung um Stimmen für die US-Präsidentenwahl 2016. Und Jeb Bush? Der Republikaner will zurückschlagen.
Schafft Sie es bis zur Präsidentschaft? Hillary Clinton ist stärker in den Wahlkampf eingestiegen.