Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Hillary Clinton stellt sich hinter Biden
International 28.04.2020 Aus unserem online-Archiv

Hillary Clinton stellt sich hinter Biden

Joe Biden mit Hillary Clinton.

Hillary Clinton stellt sich hinter Biden

Joe Biden mit Hillary Clinton.
AFP
International 28.04.2020 Aus unserem online-Archiv

Hillary Clinton stellt sich hinter Biden

Die frühere US-Außenministerin unterstützt nun offiziell Joe Biden als Präsidentschaftskandidat der Demokratischen Partei.

(dpa) - Nach diversen anderen hochrangigen Demokraten hat sich auch die frühere US-Außenministerin Hillary Clinton offiziell hinter Joe Biden als Präsidentschaftskandidaten der Partei gestellt. In diesen Zeiten brauche das Land einen Anführer und Präsidenten wie Biden, sagte Clinton am Dienstag bei einer öffentlichen Online-Schalte mit Biden. Sie könne es kaum abwarten, bis Biden ins Weiße Haus einziehe. „Ich wünschte, du wärst jetzt schon Präsident“, sagte sie an Bidens Adresse.

Clinton mahnte, es wäre gut für das Land, wenn es in dieser Krise einen Präsidenten gäbe, der sich auf Wissenschaft und Fakten stütze und Amerika zusammenführe - und nicht nur jemanden, „der einen (Präsidenten) im Fernsehen spielt“.


Medien: Russland will laut US-Geheimdiensten Trumps Wahlsieg sichern
Russland will die US-Präsidentschaftswahlen hintertreiben und Donald Trump zum Sieg verhelfen. Grund für den erneuten Vorwurf sind angebliche Geheimdiensterkenntnisse.

Biden dankte Clinton und sagte, eigentlich hätte sie zu diesem Zeitpunkt US-Präsidentin sein sollen. Clinton war bei der Wahl 2016 selbst als Präsidentschaftskandidatin für die Demokraten angetreten - sie unterlag damals aber dem republikanischen Kandidaten Donald Trump.

Nach dem Rückzug des linken Senators Bernie Sanders steht Biden quasi schon als Herausforderer für den Amtsinhaber Trump bei der Präsidentenwahl Anfang November fest - weit vor dem Ende der Vorwahlen bei den Demokraten. Die offizielle Kür des Kandidaten ist bei einem Nominierungsparteitag der Demokraten im Sommer geplant.

In den vergangenen Wochen hatten sich die Demokraten bemüht, die Partei hinter Biden zu versammeln: Sanders und andere vorherige interne Mitbewerber um die Präsidentschaftskandidatur sagten Biden ihre Unterstützung zu, ebenso wie Ex-US-Präsident Barack Obama oder die Vorsitzende des US-Repräsentantenhauses, Nancy Pelosi. Biden war von 2009 bis 2017 Vizepräsident unter Obama.


(FILES) In this file photo taken on March 1, 2020 Democratic White House hopeful Vermont Senator Bernie Sanders arrives to speak during a campaign rally at the Convention Center in Los Angeles, California. - Sen. Bernie Sanders, the independent senator from Vermont who ended his presidential bid April 8, 2020, said on a live stream hosted by former vice president Joe Biden on April 13, 2020 that he was endorsing Biden, the presumptive Democratic presidential nominee. (Photo by Mark RALSTON / AFP)
US-Demokraten: Sanders stellt sich hinter Biden
Vor wenigen Tagen stieg Bernie Sanders aus dem Präsidentschaftsrennen der US-Demokraten aus - mit einer nur halbherzigen Unterstützungsbotschaft für seinen bisherigen Kontrahenten Biden. Die holt er nun umso wuchtiger nach.

Bei der Wahl 2016 hatte es erbitterte interne Kämpfe um die Präsidentschaftskandidatur der Demokraten gegeben: Sanders hatte sich bereits damals um eine Nominierung bemüht, unterlag bei den Vorwahlen aber Clinton. Der Kampf zwischen Sanders und Clinton hinterließ in der Partei viel böses Blut. Manche sahen Trumps Wahlsieg 2016 dadurch begünstigt. Ein ähnliches Drama wollen viele Demokraten diesmal mit aller Macht vermeiden.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Vor wenigen Tagen stieg Bernie Sanders aus dem Präsidentschaftsrennen der US-Demokraten aus - mit einer nur halbherzigen Unterstützungsbotschaft für seinen bisherigen Kontrahenten Biden. Die holt er nun umso wuchtiger nach.
(FILES) In this file photo taken on March 1, 2020 Democratic White House hopeful Vermont Senator Bernie Sanders arrives to speak during a campaign rally at the Convention Center in Los Angeles, California. - Sen. Bernie Sanders, the independent senator from Vermont who ended his presidential bid April 8, 2020, said on a live stream hosted by former vice president Joe Biden on April 13, 2020 that he was endorsing Biden, the presumptive Democratic presidential nominee. (Photo by Mark RALSTON / AFP)
Noch ist nicht klar, welcher Demokrat US-Präsident Donald Trump im November herausfordern wird. Und ob er überhaupt eine Chance hat.
LOS ANGELES, CALIFORNIA - MARCH 03: Democratic presidential candidate former Vice President Joe Biden speaks at a Super Tuesday campaign event at Baldwin Hills Recreation Center on March 3, 2020 in Los Angeles, California. Biden is hoping his make-or-break victory in the South Carolina primary has influenced Super Tuesday voters to lean toward him.   Mario Tama/Getty Images/AFP
== FOR NEWSPAPERS, INTERNET, TELCOS & TELEVISION USE ONLY ==