Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Gute Frage, falsche Wahl
Leitartikel International 2 Min. 02.01.2019 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Gute Frage, falsche Wahl

Gute Frage, falsche Wahl

Foto:Guy Jallay
Leitartikel International 2 Min. 02.01.2019 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Gute Frage, falsche Wahl

Diego VELAZQUEZ
Diego VELAZQUEZ
Nach den Wahlen ist vor den Wahlen. 2019 steht eine „Schicksalswahl“ für Europa an. Im Mai entscheidet sich, ob die EU den populistischen Kräften zum Opfer fallen wird.
Direkt weiterlesen?

Für nur 1,90€ pro Woche können Sie diesen Artikel „Gute Frage, falsche Wahl“ lesen und erhalten Zugang zu allen Artikeln.

  • Immer und überall bestens informiert
  • Rund um die Uhr Zugriff auf unsere Premium-Artikel
  • Gratis Newsapp für Ihr Smartphone und Tablet
Zu den Abonnements

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Krisen, Brexit, Jubelarien: Wo steht die Europäische Union und wie soll es weitergehen? Die Wahl zum Europaparlament Ende Mai könnte eine Wegscheide werden.
Die Erstwähler tendieren zur DP und zu den Grünen.
Manfred Weber, EVP-Spitzenkandidat, will das "Wir-Gefühl" in der Europäischen Union beleben und einen Schlussstrich unter die Krisenjahre ziehen. Noch aber ist die Gegenwart eine andere.
Politik - Manfred Weber (EVP) - Foto: Pierre Matgé/Luxemburger Wort
Der Kontinent befindet sich gerade in einer merkwürdigen Lage. Während die meisten Europäer sich bewusst sind, dass kein Land es alleine schaffen kann, wächst gleichzeitig der Unmut gegenüber der Europäischen Union.