Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Guillaume und Stéphanie treffen Luxemburger in New York
International 2 Min. 12.07.2013 Aus unserem online-Archiv

Guillaume und Stéphanie treffen Luxemburger in New York

Guillaume und Stéphanie treffen Luxemburger in New York

Foto: LACC
International 2 Min. 12.07.2013 Aus unserem online-Archiv

Guillaume und Stéphanie treffen Luxemburger in New York

Im Rahmen ihrer Wirtschaftsmission in den USA, stand für Erbgroßherzog Guillaume und Erbgroßherzogin Stéphanie am Mittwochabend ein Treffen mit in New York lebenden Luxemburgern auf dem Programm.

Im Rahmen einer festlichen Veranstaltung, die am 9. Juli im traditionsreichen University Club in New York stattfand, erhielt das kalifornische Unternehmen Airtech Advanced Materials Group den “Luxembourg American Business Award 2012”, der alle zwei Jahre von der Luxemburgisch Amerikanischen Handelskammer verliehen wird. Ursprünglich war die Preisverleihung für den 30. Oktober 2012 vorgesehen, musste aber aufgrund des Sturms Sandy, der die Ostküste der USA heimsuchte, verschoben werden. Allen Widrigkeiten zum Trotz fand die Veranstaltung in Anwesenheit zahlreicher Persönlichkeiten aus der amerikanischen und luxemburgischen Wirtschaft mit fast 300 Teilnehmern statt. Die LACC war geehrt Ihre Königlichen Hoheiten Kronprinz Guillaume und Kronprinzessin Stéphanie bei der Gala begrüßen zu dürfen.

Im Jahr 1999 wurde die Auszeichnung ins Leben gerufen und wird seither alle zwei Jahre an ein nordamerikanisches Unternehmen verliehen, um eine besondere und langwährende Beziehung zum Großherzogtum Luxemburg zu würdigen.

Jeff Dahlgren, Airtechs Präsident und CEO, nahm den Preis von S.K.H. Kronprinz Guillaume von Luxemburg unter großem Applaus der Anwesenden entgegen. Die Skulptur wurde von der jungen Luxemburger Künstlerin Vera Kox kreiiert und symbolisiert die dynamische Erfolgsgeschichte des Unternehmens.

Herr Dahgren bedankte sich im Namen aller Airtech Mitarbeiter fur die Verleihung der Auszeichnung. „1991 brachten wir unser erfolgreiche amerikanische Firma nach Luxemburg, um eine Verbindung mit exzellent ausgebildeten Arbeitskräften, einer zentralen geografischen Lage und einer Regierung, die sich wirklich für den Erfolg unseres Unternehmens interessierte, einzugehen. Diese Kombination hat es uns erlaubt zu wachsen und einer ausgezeichneten Zukunft entgegen zu sehen. Wir danken Ihnen für die Möglichkeiten, die sich uns über all die Jahre erschloßen haben .“

Die besondere Beziehung, die das kalifornische Familienunternehmen mit dem Großherzogtum verbindet, wurde von weiteren Würdenträgern, darunter SE Jean-Louis Wolzfeld, Luxemburgs Botschafter in Washington, DC, in ihren Ansprachen herausgestellt. Fernand Lamesch, Vorsitzender des Kuratoriums der Luxemburgisch Amerikanischen Handelskammer gratulierte der ganzen dahlgren Familie und ihren Mitarbeitern “für ihren herausragenden Beitrag zu Luxemburgs Wirtschaft während der 22jährigen Präsenz.“

Vorangegangene Preisträger umfassen: Goodyear Rubber & Tire Company (1999), Dupont de Nemours & Co (2002), Guardian Industries Corp. (2004), Avery Dennison, Corp. (2006), Delphi (2008) und Husky Injection Molding Systems (2010).

Der Erfolg der Business Award Gala wurde an den folgenden Tagen bei zwei weiteren Veranstaltungen fortgesetzt: Am 10. Juli fand eine Rezeption, die das Luxemburger Generalkonsulat unter Leitung von Generalkonsul Jean-Claude Knebeler, für die in den USA lebenden Luxemburger organisierte, statt. Dies war für viele eine einmalige Gelegenheit Ihre Königlichen Hoheiten zu treffen und wurde mit grossem Enthusiasmus aufgenommen. Am darauffolgenden Tag veranstaltete das Luxembourg Trade and Investment Office New York, das ebenfalls von Jean-Claude Knebeler geleitet wird, ein hochinteressantes Seminar in Zusammenarbeit mit Deloitte Luxembourg zum Thema „Luxemburg, Ihr Tor zwischen China und den Vereinigten Staaten“.