Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Großherzog Henri auf Österreich-Besuch
International 7 04.06.2019 Aus unserem online-Archiv

Großherzog Henri auf Österreich-Besuch

Großherzog Henri inspiziert ein Ausstellungsobjekt im Museum Ars Electronica in Linz.

Großherzog Henri auf Österreich-Besuch

Großherzog Henri inspiziert ein Ausstellungsobjekt im Museum Ars Electronica in Linz.
Bild: Cour grand-ducale / Sophie Margue
International 7 04.06.2019 Aus unserem online-Archiv

Großherzog Henri auf Österreich-Besuch

Inmitten seines "Vereidigungsmarathons" lud der österreichische Bundespräsident die Staatschefs der deutschsprachigen Länder nach Linz ein. Auch Großherzog Henri reiste zu dem Treffen.

(jt) - Großherzog Henri hat am Montag und Dienstag an einem Treffen der deutschsprachigen Staatsoberhäupter im österreichischen Linz teilgenommen. Neben Debatten über die politische Lage nach der EU-Wahl ließen sich die sechs Staatschefs unter anderem das Ars Electronica Center, ein Museum für elektronische Medien, zeigen. Auch die Themen Klimawandel, Künstliche Intelligenz und Demokratie in der Informationsgesellschaft standen auf dem Programm des Treffens in Oberösterreich. 

Der deutsche Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier nahm zur brenzligen politischen Lage in Berlin Stellung. Er forderte die Regierung aus CDU/CSU und SPD auf, trotz der aktuellen parteiinternen Debatten weiter für die Bürger zu arbeiten. „Regierungen legitimieren sich durch Handeln, durch Taten“, sagte Steinmeier am Dienstag in Linz. Deshalb erwarte die Bevölkerung zu Recht, dass die Regierung sich mit wichtigen Themen beschäftige und Entscheidungen treffe. „Dazu gehört das Thema Wohnen, dazu gehört natürlich auch, die richtigen Entscheidungen im Kampf gegen den Klimawandel und vieles andere mehr. Ich glaube, da haben die Menschen die Erwartung, dass die Regierung sich diesen Fragen schnell wieder zuwendet.“


Andrea Nahles ist als Parteichefin der SPD zurückgetreten. Und jetzt?
SPD soll kommissarisch von Trio geführt werden
Nach dem Rücktritt von Andrea Nahles soll die SPD eine Dreifachspitze bekommen - übergangshalber. Im Gespräch sind Manuela Schwesig, Malu Dreyer und Thosrten Schäfer-Gümbel.

Andrea Nahles hatte am Sonntag ihren Rücktritt als SPD-Parteichefin und Fraktionsvorsitzende angekündigt. Seitdem hat auch die Frage nach dem Fortbestand der großen Koalition wieder an Brisanz gewonnen. Bisher ist noch offen, wer die SPD langfristig führen wird.

Die weiteren Teilnehmer am Gipfeltreffen in Linz waren der Gastgeber und momentan vielbeschäftigte österreichische Bundespräsident Alexander van der Bellen, der Schweizer Bundesratspräsident Ueli Maurer, das Liechtensteiner Erbprinzenpaar Alois und Sophie sowie König Philippe und Königin Mathilde von Belgien.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Frank-Walter Steinmeier
„Meine Freude auf die Aufgabe ist groß, mein Respekt davor noch größer“: Noch-Außenminister Steinmeier setzt Akzente für die Arbeit als wahrscheinlich nächster deutscher Bundespräsident.
German Chancellor Angela Merkel (2ndR) and the presidents of the ruling coalition Sigmar Gabriel (SPD-R) and Horst Seehofer (CSU-L) give a press conference to present Frank-Walter Steinmeier (2ndL) as their candidate for German president on November 16, 2016 at the German lower house of parliament (the Bundestag) in Berlin.  / AFP PHOTO / John MACDOUGALL