Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Großbritannien setzt weiterhin auf Abschottung
International 3 Min. 25.11.2021
Exklusiv für Abonnenten
Tragödie im Ärmelkanal

Großbritannien setzt weiterhin auf Abschottung

Ein Boot der französischen freiwilligen Seenotrettungsorganisation Société Nationale de Sauvetage en Mer (SNSM) mit Leichen von Migranten bei der Ankunft im Hafen von Calais.
Tragödie im Ärmelkanal

Großbritannien setzt weiterhin auf Abschottung

Ein Boot der französischen freiwilligen Seenotrettungsorganisation Société Nationale de Sauvetage en Mer (SNSM) mit Leichen von Migranten bei der Ankunft im Hafen von Calais.
Foto: dpa
International 3 Min. 25.11.2021
Exklusiv für Abonnenten
Tragödie im Ärmelkanal

Großbritannien setzt weiterhin auf Abschottung

Nach der Tragödie im Ärmelkanal verspricht die britische Regierung, den Schmugglern das Handwerk zu legen. Das birgt jedoch ein Problem.

Sie möchten weiterlesen?

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie jetzt den Artikel „Großbritannien setzt weiterhin auf Abschottung“.

Als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugang zu allen Wort+ Artikeln. Sie haben noch kein Abonnement? Wählen Sie jetzt Ihren Zugang und lesen Sie den Artikel „Großbritannien setzt weiterhin auf Abschottung“.

Bereits Abonnent? Hier einloggen.

Digital Monatsabo +
Zeitung am Wochenende

meistgewählt
  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Digital Monatsabo

  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Bereits Abonnent? Hier einloggen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Großbritannien
London gibt sich im Streit um Nordirland versöhnlicher. Das liegt vor allem daran, dass sich Boris Johnson keinen Handelskrieg leisten kann.
ARCHIV - 04.10.2021, Großbritannien, Manchester: Brexit-Minister David Frost, hält eine Rede während des Parteitags der Konservativen Partei. (zu dpa: «Noch immer Nordirland: Der ewige Streit zwischen Brüssel und London») Foto: Peter Byrne/PA Wire/dpa +++ dpa-Bildfunk +++
Migranten am Ärmelkanal
An der französischen Kanalküste warten Tausende Geflüchtete auf die Überfahrt nach Großbritannien.
18.11.2021, Frankreich, Wimereux: Französische Polizisten gehen am Strand von Wimereux in der Nähe von Calais an einem Schlauchboot vorbei. Migranten versuchen weiterhin mit kleinen Booten entlang der Küste, den Ärmelkanal in Richtung Großbritannien zu überqueren. Foto: Gareth Fuller/PA Wire/dpa +++ dpa-Bildfunk +++
Enthüllungen über Tories in Großbritannien
Die britische Regierungspartei sieht sich zunehmenden Korruptionsvorwürfen ausgesetzt. Auch der Premier selbst ist in der Schusslinie.
Britain's Prime Minister Boris Johnson speaks during a press conference at the COP26 UN Climate Change Conference in Glasgow on November 10, 2021. - A draft UN climate summit text Wednesday urged countries to boost their emissions cutting goals by 2022 -- three years earlier than planned -- as British Prime Minister Boris Johnson dashed back to Glasgow to check the pulse of negotiations. (Photo by ANDY BUCHANAN / AFP)