Großbritannien
Die vorgezogene Unterhauswahl 2017

Theresa May wollte die Wahl vorziehen, um ihr Mandat für den Brexit zu stärken. Nach der Wahl am 8. Juni war das Gegenteil der Fall - die Tories verloren die absolute Mehrheit im Parlament. Und Labour triumphiert.

Trotz herber VerlusteMay macht's - mit den Unionisten

Es ist für sie ein Wahldesaster, dennoch will Theresa May weitermachen. Die britische Premierministerin setzt auf eine Minderheitsregierung mit der konservativen Democratic Unionist Party der nordirischen Protestanten. Die nötige Zustimmung der Queen hat sie bereits eingeholt. Mehr

Mehrheitsverlust für MayFatal verzockt

Theresa May hat mit den vorgezogenen Neuwahlen hoch gepokert - und verloren. Sie wollte ein starkes Mandat für die Brexit-Verhandlungen und büßte dabei die absolute Mehrheit ein. Jetzt droht dem Land eine Hängepartie. Mehr