Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Griechisch-türkischer Dialog mit Hindernissen
International 2 Min. 23.09.2020 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Griechisch-türkischer Dialog mit Hindernissen

Das Forschungsschiff „Oruc Reis“.

Griechisch-türkischer Dialog mit Hindernissen

Das Forschungsschiff „Oruc Reis“.
Foto: AFP
International 2 Min. 23.09.2020 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Griechisch-türkischer Dialog mit Hindernissen

Gerd HÖHLER
Gerd HÖHLER
Warum bei den bilateralen Gesprächen über die Mittelmeerkrise trotz aller Anstrengungen keine rasche Einigung zu erwarten ist.

Sie möchten weiterlesen?

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie jetzt den Artikel „Griechisch-türkischer Dialog mit Hindernissen“.

Als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugang zu allen Wort+ Artikeln. Sie haben noch kein Abonnement? Wählen Sie jetzt Ihren Zugang und lesen Sie den Artikel „Griechisch-türkischer Dialog mit Hindernissen“.

Bereits Abonnent? Hier einloggen.

Digital Monatsabo

  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
5 EUR / Woche

Bereits Abonnent? Hier einloggen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Streit um Grenzen und Bodenschätze, Zank um die Hagia Sophia: Die Spannungen der Türkei mit Griechenland und Zypern spitzen sich zu. Aus dem Kalten Krieg könnte schnell ein heißer Konflikt werden. Die Entwicklung bereitet auch der deutschen EU-Präsidentschaft Sorge.
HANDOUT - 15.07.2020, Türkei, Ankara: Recep Tayyip Erdogan (vorne, r), Präsident der Türkei, inspiziert eine militärische Ehrengarde, als er zu einer Zeremonie im Parlament in Ankara, Türkei, eintrifft (Bestmögliche Qualität). Am 15. Juli 2016 hatten Teile des Militärs gegen die Regierung Erdogan geputscht. Foto: -/Turkish Presidency/dpa - ACHTUNG: Nur zur redaktionellen Verwendung im Zusammenhang mit der aktuellen Berichterstattung und nur mit vollständiger Nennung des vorstehenden Credits +++ dpa-Bildfunk +++
Die Pläne der Türkei, in der Wirtschaftszone des EU-Staats Zypern eigenmächtig nach Bodenschätzen zu suchen, stößt international auf wachsende Widerstände. Das Thema wird auch den EU-Gipfel im rumänischen Sibiu am 9. Mai beschäftigen.