Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Griechisch-türkischer Dialog mit Hindernissen
International 2 Min. 23.09.2020
Exklusiv für Abonnenten

Griechisch-türkischer Dialog mit Hindernissen

Das Forschungsschiff „Oruc Reis“.

Griechisch-türkischer Dialog mit Hindernissen

Das Forschungsschiff „Oruc Reis“.
Foto: AFP
International 2 Min. 23.09.2020
Exklusiv für Abonnenten

Griechisch-türkischer Dialog mit Hindernissen

Gerd HÖHLER
Gerd HÖHLER
Warum bei den bilateralen Gesprächen über die Mittelmeerkrise trotz aller Anstrengungen keine rasche Einigung zu erwarten ist.

Noch vor wenigen Tagen drohte im östlichen Mittelmeer ein militärischer Konflikt. Im Streit um die Abgrenzung ihrer Wirtschaftszonen ließen die Türkei und Griechenland ihre Kriegsflotten auffahren. Nach Vermittlung der deutschen Kanzlerin Angela Merkel sind die verfeindeten Nachbarn jetzt zu Gesprächen bereit. Aber die Materie ist kompliziert, die Positionen beider Länder liegen weit auseinander.

Kanzlerin Angela Merkel bemühte sich seit Wochen um eine Vermittlung, telefonierte mehrfach mit dem griechischen Premier Kyriakos Mitsotakis und dem türkischen Staatschef Recep Tayyip Erdogan ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Erdogan schürt Unfrieden: Ägais droht heißer Sommer
Streit um Grenzen und Bodenschätze, Zank um die Hagia Sophia: Die Spannungen der Türkei mit Griechenland und Zypern spitzen sich zu. Aus dem Kalten Krieg könnte schnell ein heißer Konflikt werden. Die Entwicklung bereitet auch der deutschen EU-Präsidentschaft Sorge.
HANDOUT - 15.07.2020, Türkei, Ankara: Recep Tayyip Erdogan (vorne, r), Präsident der Türkei, inspiziert eine militärische Ehrengarde, als er zu einer Zeremonie im Parlament in Ankara, Türkei, eintrifft (Bestmögliche Qualität). Am 15. Juli 2016 hatten Teile des Militärs gegen die Regierung Erdogan geputscht. Foto: -/Turkish Presidency/dpa - ACHTUNG: Nur zur redaktionellen Verwendung im Zusammenhang mit der aktuellen Berichterstattung und nur mit vollständiger Nennung des vorstehenden Credits +++ dpa-Bildfunk +++
Spannungen um Erdgassuche
Die Pläne der Türkei, in der Wirtschaftszone des EU-Staats Zypern eigenmächtig nach Bodenschätzen zu suchen, stößt international auf wachsende Widerstände. Das Thema wird auch den EU-Gipfel im rumänischen Sibiu am 9. Mai beschäftigen.