Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Grapscher verteidigt sich mit Trump-Zitat

Grapscher verteidigt sich mit Trump-Zitat

Foto: AFP
International 23.10.2018

Grapscher verteidigt sich mit Trump-Zitat

Ein Fluggast in den USA belästigte eine Frau sexuell. Nach seiner Festnahme rechtfertigte er sich damit, dass Trump gesagt habe, es sei in Ordnung, Frauen intim anzufassen.

(mth) - Wenige Tage nach einem aufsehenerregenden rassistischen Zwischenfall in einem Ryanair-Flieger ist es in den USA erneut zu einem empörenden Vorfall zwischen Passagieren gekommen, wie US-Medien berichten. Demnach wurde am Sonntag eine Frau auf einem Southwest-Linienflug zwischen Houston und Albuquerque von einem Mann, der hinter ihr saß, sexuell belästigt.

Das Opfer berichtet, sie habe geschlafen, als sie unter ihrem Pullover eine Hand gespürt habe, die ihr von hinten an die Brust griff. Nachdem Sie den Mann zur Rede gestellt hatte, wurde diesem ein neuer Sitzplatz zugewiesen. Nach der Landung wurde er von der Polizei festgenommen.


Die rassistischen Beleidigungen eines Passagiers in einem Ryanair-Flugzeug bringen Europas größte Billig-Airline in Erklärungsnot.
Rassistischer Vorfall in Ryanair-Flugzeug
Ein Passagier wird bei Ryanair dabei gefilmt, wie er eine Frau an Bord mit rassistischen Beleidigungen überhäuft. Die Fluggesellschaft reagiert falsch - so die Kritik im Netz.

Beim Verhör durch das FBI sagte der Mann laut Ermittlungsbericht zu seiner Entschuldigung: "Der Präsident der Vereinigten Staaten hat gesagt, dass es okay ist, Frauen an intime Körperpartien zu fassen".

Gegen den Täter läuft nun ein Strafverfahren wegen sexueller Belästigung. Kommentatoren aus der Presse werteten den Zwischenfall als perfekte Illustration für die fatalen Konsequenzen der populistischen Stimmungsmache, die Donald Trump verfolge.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Rassistischer Vorfall in Ryanair-Flugzeug
Ein Passagier wird bei Ryanair dabei gefilmt, wie er eine Frau an Bord mit rassistischen Beleidigungen überhäuft. Die Fluggesellschaft reagiert falsch - so die Kritik im Netz.
Die rassistischen Beleidigungen eines Passagiers in einem Ryanair-Flugzeug bringen Europas größte Billig-Airline in Erklärungsnot.