Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Gipfeltreffen der Östlichen Partnerschaft am Freitag in Brüssel: "Und dann ist da noch Russland"
International 4 Min. 24.11.2017 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Gipfeltreffen der Östlichen Partnerschaft am Freitag in Brüssel: "Und dann ist da noch Russland"

Amanda Paul ist Osteuropa-Expertin beim "European Policy Centre", Eine Brüsseler Denkfabrik

Gipfeltreffen der Östlichen Partnerschaft am Freitag in Brüssel: "Und dann ist da noch Russland"

Amanda Paul ist Osteuropa-Expertin beim "European Policy Centre", Eine Brüsseler Denkfabrik
EPC
International 4 Min. 24.11.2017 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Gipfeltreffen der Östlichen Partnerschaft am Freitag in Brüssel: "Und dann ist da noch Russland"

Diego VELAZQUEZ
Diego VELAZQUEZ
Wie soll die EU mit Staaten wie Georgien, die Ukraine oder Moldawien umgehen? Osteuropa-Expertin Amanda Paul über die Ziele und Herausforderungen der "Östlichen Partnerschaft".

Interview: Diego Velazquez (Brüssel)

Was ist die Hauptidee hinter der „Östlichen Partnerschaft“?

Das Ziel ist die Förderung von Stabilität, Sicherheit und Wohlstand in der östlichen Nachbarschaft der EU durch stärkere politische und wirtschaftliche Beziehungen.

Warum geht man mit Staaten wie Armenien, Aserbaidschan, Georgien, Moldawien, Ukraine und Weißrussland anders um als mit den Ländern des Westbalkans?

Die EU hat die Integration des westlichen Balkans immer als entscheidend für ihre Stabilität angesehen – damit neue Kriege auf dem Balkan verhindert werden ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Amnesty International: Die Angst wächst
Angriffe auf jene, die Menschenrechte verteidigen, haben in den vergangenen Jahren zugenommen. Um darauf aufmerksam zu machen, organisiert Amnesty International Luxembourg ein Festival der Menschenrechte (siehe Programm am Ende des Artikels).
Verteidiger von Menschenrechten werden immer öfter zur Zielscheibe von Angriffen.
Kommentar: Mehr Osteuropa wagen!
Dass die EBA nicht nach Luxemburg kommt, ist eigentlich gut. Dass sie von London nach Paris umzieht, ist dagegen schlecht. Wieder werden bei der Vergabe wichtiger EU-Organe Gründungsmitglieder bevorzugt.