Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Georgette Mosbacher: Luxemburgs neue US-Botschafterin?
International 2 Min. 20.02.2017

Georgette Mosbacher: Luxemburgs neue US-Botschafterin?

Georgette Mosbacher, Jahrgang 1947, erfolgreiche Unternehmerin und Fundraising-Aktivistin für die Republikaner von Donald Trump. Vielleicht ist sie bald auch die neue US-Botschafterin in Luxemburg.

Georgette Mosbacher: Luxemburgs neue US-Botschafterin?

Georgette Mosbacher, Jahrgang 1947, erfolgreiche Unternehmerin und Fundraising-Aktivistin für die Republikaner von Donald Trump. Vielleicht ist sie bald auch die neue US-Botschafterin in Luxemburg.
Foto: Grace Villamil / Financial Times
International 2 Min. 20.02.2017

Georgette Mosbacher: Luxemburgs neue US-Botschafterin?

Bérengère BEFFORT
Bérengère BEFFORT
Wer darf als neuer US-Botschafter nach Luxemburg kommen? Die "New York Post" will es wissen: Im weißen Haus zirkuliere der Name der Unternehmerin, politischen Aktivistin und "Fox News"-Autorin Georgette Mosbacher.

(BB) - "It takes money, honey", so heißt ein Frauenratgeber von US-Unternehmerin Georgette Mosbacher für eine, laut Unterzeile, "totale finanzielle Unabhängigkeit". Nun fragen Sie sich, was das mit Luxemburg zu tun hat? Laut einem Artikel der New York Post, könnte die Unternehmerin und politische Aktivistin der Republikaner bald in Luxemburg weilen und hier Ratschläge erteilen.

Mosbacher wird laut Informationen der konservativen Boulevardzeitung als neue US-Botschafterin fürs Großherzogtum gehandelt. Ihr Name stehe ganz oben auf der Liste von Stabschef Reince Priebus.

Selbst ist die Frau

Als ehrgeizige Unternehmerin hat sich Georgette Mosbacher in den 90er-Jahren einen Namen mit dem Kauf und Verkauf der zunächst maroden und dann erfolgreichen Kosmetikfirma "La Prairie"  gemacht. Sie gründete späterhin ihre eigene Marketing- und Beratungsfirma. Es war eine steile Karriere. Die aus dem US-Staat Indiana und bescheidenem Haus stammende Frau hat sich nach mehreren gescheiterten Ehen ihr Imperium selbst gesichert.

Als Vorsitzende und Beraterin zahlreicher Hedgefonds, Investment- und Internetfirmen verdient sie heute ihr Brot. "It takes money, honey". Eben.

Mit Spenden- und Fundraising-Aktionen unterstützt Mosbacher die Republikaner seit langen Jahren. So hat sich die gerne als lebhaft beschriebene Rothaarige mit Engagement und Dinnerpartys selbst viel Einfluss gesichert. An ihrem Tisch waren oft prominente Politiker, Geschäfts- und Medienleute zu Gast.

In früheren Interviews während der US-Präsidentschaftskampagne hatte sie "Donald" immer wieder in den höchsten Tönen gelobt. Trump sei "ein Gentleman", "authentisch", und "charmant". Die Freundschaft könnte ihr nun zu weiterem Glanz verhelfen.

Dass sich Georgette Mosbacher gute Chancen für einen Posten als Botschafter ausrechnet, lässt auch die "Washington Post" durchblicken. "Die Stellenbeschreibung eines Botschafters, wie ich sie kenne? Ich bin qualifiziert", wird sie von der US-Zeitung zitiert. "Ich habe meinen Lebenslauf [im Weißen Haus] für einen Job eingereicht. So sehe ich es an."

Die Koffer könnten schnell gepackt sein

Einen baldigen Umzug schließt die schillernde Geschäftsfrau bereits nicht aus. Ihre Luxusvilla an der Fifth Avenue steht zum Verkauf. "It’s come to a point where I want to make a change in my life, and it won’t happen unless I shake it up", erzählte sie unlängst der New York Times.

Prunkvoll: Die Wohnung an der Fifth Avenue gibt es für 29,5 Millionen Dollar.
Prunkvoll: Die Wohnung an der Fifth Avenue gibt es für 29,5 Millionen Dollar.
Screenshot: www.6sqft.com

Wie edel es Georgette Mosbacher mag, hat übrigens der belgische Journalist Jurek Kuczkiewicz, der über mögliche Entsendungen nach Brüssel und Luxemburg recherchierte, mit einem Augenzwinkern hervorgehoben. Die Anzeige ist auf der Immobilien- und Architekturplattform 6sqft.com einsehbar.

Der bisherige US-Botschafter in Luxemburg, David McKean, hatte sich anlässlich des Amtswechsels im Weißen Haus verabschiedet. Als angehender Präsident hatte Donald Trump beantragt, dass Obama nahe, politische Botschafter bis spätestens zum Amtsantritt am 20. Januar ihren Posten räumen.

Sollte Mosbacher ernannt werden, wäre sie die 23. US-Botschafterin in Luxemburg. Die amerikanische Botschaft war für weitere Informationen am Montag nicht erreichbar.

Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema