Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Geld oder Leben
Leitartikel International 2 Min. 28.11.2019
Exklusiv für Abonnenten

Geld oder Leben

Die muslimische Minderheit der Uiguren wird systematisch verfolgt und in Umerziehungslager gesteckt.

Geld oder Leben

Die muslimische Minderheit der Uiguren wird systematisch verfolgt und in Umerziehungslager gesteckt.
Foto: dpa
Leitartikel International 2 Min. 28.11.2019
Exklusiv für Abonnenten

Geld oder Leben

Christophe LANGENBRINK
Christophe LANGENBRINK
Die Unterdrückung der Uiguren wurde lange Zeit als Falschmeldung abgetan. Jetzt gibt es keinen Zweifel mehr. Ein "kultureller Genozid", der Europas Verhältnis zu China erschüttert.

Die Angst vor China wächst ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Gehirnwäsche statt Berufsbildung
Experten der Vereinten Nationen schlagen bereits seit Monaten Alarm, dass rund eine Million muslimischer Uiguren – eine der 56 Minderheiten Chinas – in Internierungslagern in der westchinesischen Provinz Xinjiang einsitzen.
ARCHIV - 07.07.2009, China, Ürümqi: Eine Angehörige der uigurischen Minderheit in China versucht einen Polizisten zu packen, während einer Demonstration in Ürümqi in der Unruheregion Xinjiang in Nordwestchina. Foto: Oliver Weiken/dpa +++ dpa-Bildfunk +++
Schluss mit Ausreden
Die westliche Staatengemeinschaft muss im Angesicht des kulturellen Genozids der Uiguren Farbe bekennnen.
Die muslimische Minderheit der Uiguren steht im Reich der Mitte unter Generalverdacht und wird systematisch verfolgt
Außenpolitik-Experte: "Die NATO ist nicht hirntot"
Stefan Kornelius zählt zu den profiliertesten außenpolitischen Journalisten in Deutschland. Als Leiter des Ressorts Außenpolitik der "Süddeutsche Zeitung" ordnet er pointiert die aktuelle, internationale Lage und klärt über die aktuellen Missstände auf.
Der neue Kalte Krieg
Donald Trump will Grönland kaufen. Was für Grönländer und Dänen wie ein Aprilscherz klingt, ist ein eisiger Ausdruck für den neuen Kalten Krieg.
Icebergs float behind the town of Kulusuk in Greenland on August 16, 2019. - Greenland is not for sale, the mineral-rich island said on August 16, 2019, after a newspaper reported that US President Donald Trump was asking advisers whether it's possible for the United States to buy the Arctic island. (Photo by Jonathan NACKSTRAND / AFP)
Lust auf noch mehr Wort?
Lust auf noch mehr Wort?
7 Tage gratis testen
E-Mail-Adresse eingeben und alle Inhalte auf wort.lu lesen.
Fast fertig...
Um die Anmeldung abzuschließen, klicken Sie bitte auf den Link in der E-Mail, die wir Ihnen gerade gesendet haben.