Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Was wurde aus den Politikern, die den Brexit prägten?
International 8 Min. 23.06.2021
Exklusiv für Abonnenten
Fünf Jahre nach dem Brexit-Referendum

Was wurde aus den Politikern, die den Brexit prägten?

BoJo schafft den Spagat nicht, gleichzeitig ernstzunehmender Leader einer Weltmacht sein zu wollen, ohne seine Abmachungen mit der EU dabei wirklich einzuhalten.
Fünf Jahre nach dem Brexit-Referendum

Was wurde aus den Politikern, die den Brexit prägten?

BoJo schafft den Spagat nicht, gleichzeitig ernstzunehmender Leader einer Weltmacht sein zu wollen, ohne seine Abmachungen mit der EU dabei wirklich einzuhalten.
Foto: AFP
International 8 Min. 23.06.2021
Exklusiv für Abonnenten
Fünf Jahre nach dem Brexit-Referendum

Was wurde aus den Politikern, die den Brexit prägten?

Diego VELAZQUEZ
Diego VELAZQUEZ
Was wurde aus den Politikern, die den Brexit prägten? Das "Luxemburger Wort" hat bei den wichtigsten Persönlichkeiten nachgeforscht.

Sie möchten weiterlesen?

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie jetzt den Artikel „Was wurde aus den Politikern, die den Brexit prägten?“.

Als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugang zu allen Wort+ Artikeln. Sie haben noch kein Abonnement? Wählen Sie jetzt Ihren Zugang und lesen Sie den Artikel „Was wurde aus den Politikern, die den Brexit prägten?“.

Bereits Abonnent? Hier einloggen.

Digital Monatsabo

  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
5 EUR / Woche

Bereits Abonnent? Hier einloggen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Fünf Jahre Brexit-Referendum
Fünf Jahre nach dem EU-Referendum stellt sich die Realität des Brexit weniger rosig dar, als es die Anhänger versprochen hatten.
ARCHIV - 29.03.2019, Großbritannien, London: Ein Brexit-Anhänger demonstriert vor dem Parlament in Westminster, in dem die Abgeordneten voraussichtlich über einen Regierungsantrag zum EU-Austritt beraten und abstimmen werden, für den Austritt aus der EU.   Am 31.01.2020 soll Großbritannien die EU verlassen.  (zu dpa «"We will miss them"») Foto: Victoria Jones/PA Wire/dpa +++ dpa-Bildfunk +++
Nach der krachenden Ablehnung ihres Brexit-Deals kann Premierministerin May den Laden gerade noch einmal zusammenhalten. Doch Brüssel fordert eine rasche Ansage, wie es nun weitergehen soll.
Britain's Prime Minister Theresa May delivers a statement to members of the media in Downing Street in London on January 16, 2019, after surviving a vote of no confidence in her government. - British Prime Minister Theresa May's government saw off a vote of no confidence in parliament on Wednesday, called after MPs overwhelmingly rejected the Brexit deal. (Photo by Ben STANSALL / AFP)
Leitartikel
Die britischen Neuwahlen sollten Klarheit bringen. Das Gegenteil ist der Fall. Der Countdown zum Brexit läuft derweil weiter. Zeit für eine neue Brexit-Strategie - der wohl eine breite Zustimmung sicher sein würde.
Ukip-Chef Farage tritt zurück
Es ist die zweite große Überraschung nach dem Brexit. Erst wirft Boris Johnson das Handtuch - jetzt tritt Ukip-Parteichef Nigel Farage zurück. Die britische Parteienlandschaft wird durcheinandergewirbelt.
Nigel Farage tritt offiziell wegen zu großer Arbeitsbelastung zurück.