Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Französischer Nationalfeiertag im Zeichen europäischer Verteidigung
International 24 2 14.07.2019

Französischer Nationalfeiertag im Zeichen europäischer Verteidigung

Der Überflug der Patrouille de France gehört zur Parade wie der Eiffelturm zu Paris.

Französischer Nationalfeiertag im Zeichen europäischer Verteidigung

Der Überflug der Patrouille de France gehört zur Parade wie der Eiffelturm zu Paris.
AFP
International 24 2 14.07.2019

Französischer Nationalfeiertag im Zeichen europäischer Verteidigung

Mit einem großen Militärdefilee demonstriert Frankreich zum Nationalfeiertag traditionell Stärke und Entschlossenheit der Grande Nation. Dabei wird ein "Homme volant" zur Hauptattraktion.

(FILES) This file photo taken on July 15, 2016 shows forensics officers and policemen looking for evidences near a truck on the Promenade des Anglais seafront in the French Riviera town of Nice after it drove into a crowd watching a fireworks display.
Nice will commemorate on July 14, 2017 the first anniversary of the attack committed against the crowd that celebrated Batille day. For the past year, the question of security measures deployed on the Promenade des Anglais before the attack that caused the death of 86 people is at the heart of a polemic and torments survivors and relatives of the victims, who are relying on the investigation to obtain answers. / AFP PHOTO / ANNE-CHRISTINE POUJOULAT
Nice, trois ans après la tragédie
Le 14 juillet 2016, Nice plongeait dans l'horreur et le monde découvrait le terrorisme «low cost». Aujourd'hui encore, les séquelles du traumatisme sont nombreuses.

Der französische Präsident Emmanuel Macron setzte mit der diesjährigen Parade ein Zeichen für das Europa der Verteidigung. Außer der deutschen Bundeskanzlerin Angela Merkel und dem scheidenden EU-Kommissionspräsidenten Jean-Claude Juncker waren unter anderen der niederländische Regierungschef Mark Rutte, Estlands Staatspräsidentin Kersti Kaljulaid oder der portugiesische Staatschef Marcelo Rebelo de Sousa eingeladen.

Klicken Sie sich durch die besten Fotos der Parade:


Frankreich erinnert am 14. Juli an den Sturm auf die Bastille im Jahr 1789, der als symbolischer Beginn der Französischen Revolution angesehen wird. Seit 1980 ist der Vorzeigeboulevard Champs-Élysées Schauplatz des Militärspektakels.

Der "Homme volant" war eine der Hauptattraktionen der Parade:

360 Videos werden hier nicht unterstützt. Wechseln Sie in die Youtube App, um das Video anzusehen.


Kooperation und ...

Frankreich, Deutschland, Großbritannien und eine Reihe anderer EU-Staaten hatten im vergangenen Jahr eine neue Militärkooperation auf den Weg gebracht. Die sogenannte Interventionsinitiative soll über eine deutlich engere Zusammenarbeit der Generalstäbe eine schnellere militärische Reaktion in Krisenlagen ermöglichen. Eine gemeinsame Interventionstruppe ist damit aber zunächst nicht verbunden.

Der Aufbau einer gemeinsamen europäischen Verteidigung in Verbindung mit der Nato habe für Frankreich Priorität und sei der rote Faden der Feierlichkeiten an diesem 14. Juli, erklärte Macron. Die Fähigkeit zum gemeinsamen Handeln zu stärken, sei eine Herausforderung, welche die Europäische Interventionsinitiative angehen möchte. „Noch nie seit dem Ende des Zweiten Weltkriegs war Europa so notwendig“, so der französische Staatschef.

... Weltraumkommando geplant

Am Vorabend der Feierlichkeiten kündigte Macron auch den Aufbau eines militärischen Weltraumkommandos an. „Um die Entwicklung und Verstärkung unserer Fähigkeiten im Weltraum zu gewährleisten, wird im kommenden September ein großes Raumfahrtkommando innerhalb der Luftwaffe geschaffen“, sagte Macron bei einer Rede vor Militärs in Paris. Der Weltraum sei ein „neuer Bereich der Konfrontation“. Er habe eine Änderung der Militärdoktrin genehmigt, die „uns in die Lage versetzten wird, uns im Weltraum und aus dem Weltraum zu verteidigen“, sagte der Präsident.

Bereits am Vorabend war ein großes Feuerwerk am Trocadéro abgeschossen worden:

360 Videos werden hier nicht unterstützt. Wechseln Sie in die Youtube App, um das Video anzusehen.

Proteste am Rande

Während der Parade waren auch Rufe und Pfeifen von Protestlern zu vernehmen. Die "Gilets jaunes" waren am Sonntag in den Straßen von Paris unterwegs und machten ihrem Unmut über die Politik von Macron einmal mehr Luft. Größere Zwischenfälle sollen aber ausgeblieben sein.

AFP


Lust auf noch mehr Wort?
Lust auf noch mehr Wort?
7 Tage gratis testen
E-Mail-Adresse eingeben und alle Inhalte auf wort.lu lesen.
Fast fertig...
Um die Anmeldung abzuschließen, klicken Sie bitte auf den Link in der E-Mail, die wir Ihnen gerade gesendet haben.