Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Frankreichs Staatsbahn als Pulverfass
International 3 Min. 29.10.2019 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Frankreichs Staatsbahn als Pulverfass

Im Gegensatz zum üblichem Gedränge war der Bahnhof in Montparnasse gestern zeitweilig menschenleer.

Frankreichs Staatsbahn als Pulverfass

Im Gegensatz zum üblichem Gedränge war der Bahnhof in Montparnasse gestern zeitweilig menschenleer.
Foto: AFP
International 3 Min. 29.10.2019 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Frankreichs Staatsbahn als Pulverfass

Die Angestellten der französischen SNCF legen mit einem wilden Streik mitten in der Urlaubszeit den Zugverkehr an die Atlantikküste lahm. Im Dezember könnte es mit einem landesweiten Ausstand noch schlimmer kommen.

Von LW-Korrespondentin Christine Longin (Paris)

Für viele Pariser ist der Gare Montparnasse ein Synonym für Urlaub. Denn von dem Bahnhof im Süden der Hauptstadt fahren die Züge Richtung Bretagne und Atlantikküste los. In der Ferienzeit herrscht dort ein aufgeregtes Gewusel von bis zu 400.000 Reisenden täglich, die der anstrengenden Großstadt den Rücken kehren und Richtung Meer rollen. 

"Vorsicht vor der Feuersbrunst"

In dieser Woche ist aber vor allem Gereiztheit in Montparnasse zu spüren, denn bei der Staatsbahn SNCF herrscht ein wilder Streik, der den Verkehr Richtung Westfrankreich fast völlig zum Erliegen bringt ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Streiks in Frankreich gehen weiter
Entweder es fährt gar kein Zug. Und wenn doch einer kommt, ist er so voll, dass eigentlich niemand mehr reinpasst. Im Pariser Nahverkehr herrscht riesiges Durcheinander.
A picture taken in Gare de Lyon railway station in Paris on December 8, 2019 shows an empty platform, during a strike of state railway company SNCF employees over French government's plan to overhaul the country's retirement system, as part of a national general strike. - Trains cancelled, schools closed: France scrambled to make contingency plans on for a huge strike against pension overhauls that poses one of the biggest challenges yet to French President's sweeping reform drive. (Photo by Thomas SAMSON / AFP)
Une «solution concertée» pour les trains frontaliers?
La secrétaire d'Etat chargée des affaires européennes, Amélie de Montchalin, rencontre ce mardi Corinne Cahen, ministre de la Grande Région, afin d'évoquer concrètement le problème du nouveau système de sécurité ERTMS obligatoire sur les trains frontaliers à partir du 1er janvier prochain.