Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Frankreichs Präsident Macron mit Ei beworfen
International 1 27.09.2021
Lyon

Frankreichs Präsident Macron mit Ei beworfen

Lyon

Frankreichs Präsident Macron mit Ei beworfen

Foto: Screenshot Youtube
International 1 27.09.2021
Lyon

Frankreichs Präsident Macron mit Ei beworfen

Der 19-jährige Werfer des - wahrscheinlich gekochten - Eis wurde umgehend festgenommen. Über das Motiv wird spekuliert.

(dpa) - Frankreichs Präsident Emmanuel Macron ist auf einer Essensmesse mit einem Ei beworfen worden. Videoaufnahmen zeigten, wie das wohl gekochte Ei am Montag an Macrons Schulter abprallte, ohne zu zerbrechen. 

360 Videos werden hier nicht unterstützt. Wechseln Sie in die Youtube App, um das Video anzusehen.

Macron hatte sich bei der Messe in Bron nahe der Großstadt Lyon in einer Menschenmenge befunden, als ein Mann aus geringer Entfernung auf ihn zielte. Der 19-jährige Wurfschütze wurde umgehend festgenommen, wie die Staatsanwaltschaft Lyon mitteilte. Gegen ihn liefen Ermittlungen wegen vorsätzlicher Gewalt gegen eine Amtsperson. Zum Motiv der Ei-Attacke gab es zunächst keine offiziellen Angaben. Mach Angaben der Zeitung „Le Parisien“ war die Tat aber politisch motiviert.

Für Macron ist es nicht der erste Angriff dieser Art. Bereits 2017 wurde der damalige Präsidentschaftskandidat mit einem Ei beworfen. Damals ging es für ihn aber weniger glimpflich aus: Das rohe Ei platzte an seinem Kopf.

Im Juni 2021 wurde Macron bei einem öffentlichen Termin aus dem Publikum heraus geohrfeigt. Der Angreifer wurde zu 18 Monaten Haft verurteilt, 14 davon wurden zur Bewährung ausgesetzt. Macron hatte damals beteuert, es habe sich um einen Einzelfall gehandelt, dem man nicht zu viel politische Bedeutung beimessen solle. 


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Schulkind fragt Macron
Mit einer unverhofften Frage hat ein Schulkind den französischen Präsidenten zum Schmunzeln gebracht.
French President Emmanuel Macron reacts as he visits late French fabulist Jean De La Fontaine's birthplace in Chateau-Thierry, northern France, on June 17, 2021. (Photo by PASCAL ROSSIGNOL / POOL / AFP)
Rechtsextreme Gewalt in Frankreich
Rechtsextreme Stimmen schaffen in Frankreich ein Klima der Gewalt. Der beginnende Wahlkampf könnte der schmutzigste der Geschichte werden.
A policeman leaves the Valence courtroom before a 28-year-old man, who slapped French President, appears in court for the first time, in Valence, on June 10, 2021. - A French court on June 10 sentenced a man who slapped French President Emmanuel Macron across the face this week to a prison term of 18 months, 14 of which were suspended. Damien Tarel, a 28-year-old medieval history enthusiast, has been in custody since the assault on June 8 which a prosecutor called "absolutely unacceptable" and "an act of deliberate violence". (Photo by JEFF PACHOUD / AFP)
Auf einer Gedenkfeier für den Widerstand gegen den Zweiten Weltkrieg handelte ein vorlauter Jugendlicher sich eine Standpauke ein, die er wohl sein Leben lang nicht vergessen wird.