Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Frankreichs Nationalversammlung stimmt für umstrittene Bahnreform
International 17.04.2018

Frankreichs Nationalversammlung stimmt für umstrittene Bahnreform

TGV-Züge in Paris.

Frankreichs Nationalversammlung stimmt für umstrittene Bahnreform

TGV-Züge in Paris.
AFP
International 17.04.2018

Frankreichs Nationalversammlung stimmt für umstrittene Bahnreform

Eine große Mehrheit der Abgeordneten stellte sich am Dienstag in erster Lesung hinter den Gesetzentwurf, über den nun der Senat beraten muss.

(dpa) - Trotz der massiven Eisenbahner-Proteste in Frankreich hat die Nationalversammlung für eine Reform der Staatsbahn SNCF gestimmt. Eine große Mehrheit der Abgeordneten stellte sich am Dienstag in erster Lesung hinter den Gesetzentwurf, über den nun der Senat beraten muss. Das Vorhaben gilt als Bewährungsprobe für die Fähigkeit von Präsident Emmanuel Macron, seine Reformpolitik durchzusetzen.


TOPSHOT - Demonstrators clash with riort police on March 22, 2018 in Nantes as part of a nationwide day of protest against French president multi-front reform drive.
Seven trade unions have called on public sector workers to strike on March 22, including school and hospital staff, civil servants and air traffic controllers. More than 140 protests are planned across France, the biggest culminating at the Bastille monument in Paris where unions expect 25,000 demonstrators.
 / AFP PHOTO / JEAN-SEBASTIEN EVRARD
Streiks und Demonstrationen gegen Macrons Reformpläne
Ausgefallene Züge, streikende Lehrer und Störungen im Luftverkehr: Französische Gewerkschaften machen Front gegen die Politik von Präsident Macron und die Pariser Regierung. Vor allem der Konflikt mit den Eisenbahnern könnte sich weiter hochschaukeln.

Die Regierung will den mit rund 50 Milliarden Euro verschuldeten Bahnbetreiber in eine staatseigene Aktiengesellschaft umwandeln und die Kosten senken. Der Bahnverkehr soll wie auf EU-Ebene beschlossen für Wettbewerber geöffnet werden. Kritiker fürchten, dass damit eine Privatisierung der SNCF vorbereitet wird - was die Regierung bestreitet.

Eisenbahner-Streiks haben seit Anfang des Monats bereits an sechs Tagen weite Teile des Zugverkehrs in Frankreichs lahmgelegt. Die nächsten Streiks stehen an diesem Mittwoch und Donnerstag an.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Stunde der Wahrheit
Emmanuel Macron hat sich mit seiner Wahl auf einen Langstreckenlauf eingelassen. Nicht erst seit Dienstag dürfte dem Präsidenten bewusst sein, dass die Reformen in Frankreich ein Marathon sind.
Mauern und Windmühlen
Mit einem massiven Bahnstreik stellen französische Gewerkschaften Staatschef Emmanuel Macron vor seine bislang größte Kraftprobe.
Auch am Freitag wird das französische Eisenbahnnetz bestreikt - zum Leidwesen Tausender Pendler.
Bahnverkehr in Frankreich gestört
Nicht nur die französischen Grenzgänger müssen sich seit Dienstag auf ihrem Weg zur Arbeit wegen eines Streiks der französischen Eisenbahner mit viel Geduld wappnen. Auch die TGV-Verbindungen mit Paris sind betroffen.
A picture taken in Gare de Lyon railway station in Paris on April 3, 2018, shows a general view of railtracks at the start of three months of rolling rail strikes.
Staff at state rail operator SNCF walked off the job from 7.00 pm (1700 GMT) on April 2, the first in a series of walkouts affecting everything from energy to garbage collection. The rolling rail strikes, set to last until June 28, are being seen as the biggest challenge yet to the President's sweeping plans to shake up France and make it more competitive. / AFP PHOTO / CHRISTOPHE SIMON
Streiks und Demonstrationen gegen Macrons Reformpläne
Ausgefallene Züge, streikende Lehrer und Störungen im Luftverkehr: Französische Gewerkschaften machen Front gegen die Politik von Präsident Macron und die Pariser Regierung. Vor allem der Konflikt mit den Eisenbahnern könnte sich weiter hochschaukeln.
TOPSHOT - Demonstrators clash with riort police on March 22, 2018 in Nantes as part of a nationwide day of protest against French president multi-front reform drive.
Seven trade unions have called on public sector workers to strike on March 22, including school and hospital staff, civil servants and air traffic controllers. More than 140 protests are planned across France, the biggest culminating at the Bastille monument in Paris where unions expect 25,000 demonstrators.
 / AFP PHOTO / JEAN-SEBASTIEN EVRARD
Am Donnerstag: Störung, Streik und Ersatzbusse
Französiche Pendler haben es derzeit nicht leicht. Zu der Störung auf der Linie Bettemburg-Thionville kommt ein umfangreicher Streik auf dem gesamten SNCF-Streckennetz. Auch in Belgien wird auf der Schiene gestreikt.
Am Donnerstag droht der Schienenverkehr in Frankreich ganz zum Erliegen zu kommen.