Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Frankreich verschärft Einreiseregeln für Ungeimpfte
International 01.12.2021
40 Prozent mehr Patienten

Frankreich verschärft Einreiseregeln für Ungeimpfte

Attal beim Verlassen des Élysée-Palasts am Mittwochmorgen.
40 Prozent mehr Patienten

Frankreich verschärft Einreiseregeln für Ungeimpfte

Attal beim Verlassen des Élysée-Palasts am Mittwochmorgen.
AFP
International 01.12.2021
40 Prozent mehr Patienten

Frankreich verschärft Einreiseregeln für Ungeimpfte

Ungeimpfte EU-Bürger müssen künftig einen negativen PCR-Test vorweisen.

(dpa) - Frankreich verlangt bei der Einreise von Ungeimpften künftig einen PCR-Test, der höchstens 24 Stunden alt ist. Dies teilte Regierungssprecher Gabriel Attal am Mittwoch in Paris mit. Bislang betrug die Frist 48 Stunden. Die Regelung gilt auch für Einreisen aus allen anderen EU-Ländern. Wer geimpft oder genesen ist, braucht den Test nicht.

Für Menschen aus Ländern außerhalb der Europäischen Union gilt künftig grundsätzlich, dass sie bei der Ankunft in Frankreich einen PCR-Test vorweisen müssen – unabhängig davon, ob sie geimpft sind oder nicht. Der Test darf dann höchstens 48 Stunden alt sein.


(FILES) In this file photo taken on December 15, 2021 the Moderna Covid-19 vaccine awaits administration at a vaccination clinic in Los Angeles, California. - US biotech company Moderna announced on January 26, 2022 that it has begun clinical trials of a booster dose of vaccine designed specifically to combat the Omicron variant of Covid-19. (Photo by Frederic J. BROWN / AFP)
3.029 Neuinfektionen, EMA gibt grünes Licht für Covid-Pille
Die Santé meldet 3.029 neue Covid-Fälle bei 7.698 Tests. Dazu wurde Paxlovid in der EU zugelassen. Mehr im Ticker.

Die Corona-Lage in Frankreich verschlechtere sich zusehends, sagte Attal. Erstmals seit April liege die landesweite Sieben-Tage-Inzidenz wieder über 300. Dieser Wert gibt die Zahl der registrierten Neuinfektionen auf 100.000 Einwohner binnen einer Woche an. Die Zahl der Krankenhauseinweisungen von Corona-Patienten sei innerhalb einer Woche um 40 Prozent gestiegen, was zu einer wachsenden Belastung für die Kliniken werde.


Zum Haare raufen: DIe DP von Premier Xavier Bettel büßt vier Sitze ein.
Impfgegner tauchen bei Bettel vor der Haustür auf
Eine kleine Gruppe von Impfgegnern versammelten sich mit Lautsprecher vor dem Haus des Premierministers, mit stumpfsinnigen Parolen im Gepäck.

Neben der mit rund 76 Prozent relativ hohen Impfquote baut Frankreich vor allem auf eine schnelle Auffrischimpfung für alle Menschen ab 18 Jahren. Acht Millionen Menschen hätten diese Boosterimpfung inzwischen erhalten, sagte Attal.    

Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

In vielen Ländern steigen die Corona-Inzidenzen wieder, manche Länder in Europa bereiten deshalb erneut Corona-Einschränkungen vor - auch für Touristen. Was aktuell möglich ist.
ARCHIV - 09.07.2021, Spanien, Palma de Mallorca: Touristen genießen die Sonne am Strand von Arenal. (zu dpa «Mallorca «absolut sicheres Urlaubsziel» trotz Infektionsrekord» vom 16.07.2021) Foto: Clara Margais/dpa +++ dpa-Bildfunk +++