Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Frankreich nach den Wahlen : Valls verlässt PS
International 27.06.2017

Frankreich nach den Wahlen : Valls verlässt PS

Manuel Valls kehrt der sozialistischen Partei den Rücken.

Frankreich nach den Wahlen : Valls verlässt PS

Manuel Valls kehrt der sozialistischen Partei den Rücken.
Foto: AFP
International 27.06.2017

Frankreich nach den Wahlen : Valls verlässt PS

Jacques GANSER
Jacques GANSER
Der frühere französische Regierungschef Manuel Valls wird die sozialistische Partei definitiv verlassen. Für ihn sei damit ein Teil seines politischen Lebens vorbei.

(jag/AFP) -  Nach der vernichtenden Wahlniederlage der Sozialisten in Frankreich hat sich Ex-Regierungschef Manuel Valls endgültig von der Partei losgesagt. "Ich verlasse die Sozialistische Partei", kündigte Valls am Dienstag im Sender RTL an. Schon im Präsidentschaftswahlkampf hatte der sozialistische Premierminister nicht den Kandidaten seiner Partei, sondern den später siegreichen Emmanuel Macron mit seiner neuen parteiübergreifenden Bewegung unterstützt.

“Ein Teil meines politischen Lebens ist vorbei”, sagte der 54-Jährige am Dienstagmorgen in einem Rundfunkinterview.

Valls war unter dem sozialistischen Präsidenten François Hollande von 2012 bis 2016 zunächst Innen- und dann Premierminister. Nachdem er sich erfolglos um die Präsidentschaftskandidatur der Sozialisten bemüht hatte, wollte Valls bei der Parlamentswahl eigentlich für die Partei des neuen sozialliberalen Präsidenten Emmanuel Macron antreten. Diese hatte ihn jedoch nicht nominiert – aber auch keinen Gegenkandidaten aufgestellt.



Lesen Sie mehr zu diesem Thema