Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Frankreich geht in den zweiten Lockdown
International 1 3 Min. 28.10.2020 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Frankreich geht in den zweiten Lockdown

Die Fernsehansprache von Emmanuel Macron wird in einem Café in Marseille übertragen. Sämtliche Lokale in Frankreich müssen ab Freitag schließen.

Frankreich geht in den zweiten Lockdown

Die Fernsehansprache von Emmanuel Macron wird in einem Café in Marseille übertragen. Sämtliche Lokale in Frankreich müssen ab Freitag schließen.
Foto: AFP/Christophe Simon
International 1 3 Min. 28.10.2020 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Frankreich geht in den zweiten Lockdown

Emmanuel Macron hat eine erneute Ausgangssperre ab Freitag angekündigt. Schulen sollen aber offen bleiben.
Direkt weiterlesen?

Für nur 1,90€ pro Woche können Sie diesen Artikel „Frankreich geht in den zweiten Lockdown“ lesen und erhalten Zugang zu allen Artikeln.

  • Immer und überall bestens informiert
  • Rund um die Uhr Zugriff auf unsere Premium-Artikel
  • Gratis Newsapp für Ihr Smartphone und Tablet
Zu den Abonnements

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Neue Maßnahmen gegen Spitzenwerte: Wegen stark steigender Infektionszahlen ziehen viele Regierungen in Europa die Zügel an. In Frankreich wird von einer hohen Dunkelziffer ausgegangen. In Spanien will die Opposition wenigstens Weihnachten noch retten.
A waiter wearing a face mask awaits the early closure of bars and restaurants in Piazza Navona in Rome on October 26, 2020, as the country faces a second wave of infections to the Covid-19, caused by the novel coronavirus. - Italy's Prime Minister Giuseppe Conte tightened nationwide coronavirus restrictions on October 25, 2020 after the country registered a record number of new cases, despite opposition from regional heads and street protests over curfews. Cinemas, theatres, gyms and swimming pools must all close under the new rules, which come into force on October 26, 2020 and run until November 24, while restaurants and bars will stop serving at 6pm, the prime minister's office said. (Photo by Tiziana FABI / AFP)