Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Frankreich fliegt Luftangriffe auf IS in Syrien
International 15.11.2015 Aus unserem online-Archiv
Gegenschlag

Frankreich fliegt Luftangriffe auf IS in Syrien

Archiv-Foto vom 9. November: Ein französisches Kampfflugzeug vor dem Start von einer Luftwaffenbasis am Golf.
Gegenschlag

Frankreich fliegt Luftangriffe auf IS in Syrien

Archiv-Foto vom 9. November: Ein französisches Kampfflugzeug vor dem Start von einer Luftwaffenbasis am Golf.
AFP
International 15.11.2015 Aus unserem online-Archiv
Gegenschlag

Frankreich fliegt Luftangriffe auf IS in Syrien

Nach den tödlichen Terrorangriffen von Paris hat die französische Luftwaffe die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) in Syrien angegriffen.

(dpa) - Nach den tödlichen Terrorangriffen von Paris hat die französische Luftwaffe die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) in Syrien massiv angegriffen. Die Bombardements richteten sich gegen die IS-Hochburg Al-Rakka, wie die Nachrichtenagentur AFP am Sonntag unter Berufung auf das französische Verteidigungsministerium berichtete.

Dabei warfen französische Jagdflugzeuge zwanzig Bomben ab. Sie hätten eine Kommandostelle mit Waffen-und Munitionslager sowie ein Ausbildungslager zerstört, hieß es.

Frankreichs Luftwaffe fliegt bereits seit September 2014 als Teil einer US-geführten Koalition Angriffe gegen IS-Stellungen im Irak. Seit September dieses Jahres bombardierte Frankreich mehrfach auch Positionen in Syrien.

Die Verteidigungsminister Frankreichs und der USA hatten am Sonntag eine stärkere Zusammenarbeit im Kampf gegen den IS vereinbart. Nach Pentagon-Angaben verständigten sich US-Verteidigungsminister Ashton Carter und sein Amtskollege Jean-Yves Le Drian in einem Telefonat auf „konkrete Maßnahmen“, die das Militär beider Seiten „zur Intensivierung der engen Kooperation ergreifen sollte“.

Den  Verlauf der Ereignisse lesen Sie in unserem Live-Blog


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Putin will mit Paris IS bekämpfen
Verbündete im Krieg gegen den IS? Putin will mit Paris gemeinsame Sache machen. In Deutschland glaubt die Polizei für kurze Zeit den Terrorverdächtigen Nummer eins gefasst zu haben - ein Schlag ins Wasser.
In Alsdorf bei Aachen nahm die Polizei mehrere Verdächtige unter großem Aufwand fest. Sie mussten aber wieder auf freien Fuß entlassen werden.
Frankreichs Luftwaffe hat erneut Ziele in Syrien attackiert. Zwei Rafale-Kampfjets haben dabei ein Trainingslager der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) angegriffen.
Erstmals sind Kampfflugzeuge der USA in der Türkei gestartet, um Stellungen der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) anzugreifen. Die Flugzeuge seien vom Luftwaffenstützpunkt Incirlik aufgebrochen.
Am Sonntag waren die F-16-Kampfjets von Italien aus in Richtung Türkei gestartet.
Kampf gegen Terrormiliz
Die USA führen den Kampf gegen die Sunnitenmiliz IS nun auch in Syrien. Das von einem blutigen Bürgerkrieg zerrüttete Land muss sich auf noch schwerere Kämpfe einstellen. Auch arabische Verbündete kämpfen mit.
US-Jets kommen im Kampf gegen IS zum Einsatz (Archivbild).