Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Frankreich: Der Betrieb läuft auch ohne 3000 Impfunwillige
International 2 Min. 17.09.2021
Exklusiv für Abonnenten
Gesundheitswesen

Frankreich: Der Betrieb läuft auch ohne 3000 Impfunwillige

Zehntausende Französinnen und Franzosen gehen jeden Samstag gegen die Impfpflicht auf die Straße.
Gesundheitswesen

Frankreich: Der Betrieb läuft auch ohne 3000 Impfunwillige

Zehntausende Französinnen und Franzosen gehen jeden Samstag gegen die Impfpflicht auf die Straße.
Foto: AFP
International 2 Min. 17.09.2021
Exklusiv für Abonnenten
Gesundheitswesen

Frankreich: Der Betrieb läuft auch ohne 3000 Impfunwillige

Nach der Einführung der Impflicht in Frankreichs Krankenhäusern wurden 3.000 Impfunwillige vom Dienst suspendiert. Ein Chaos gab es nicht.

Sie möchten weiterlesen?

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie jetzt den Artikel „Frankreich: Der Betrieb läuft auch ohne 3000 Impfunwillige“.

Als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugang zu allen Wort+ Artikeln. Sie haben noch kein Abonnement? Wählen Sie jetzt Ihren Zugang und lesen Sie den Artikel „Frankreich: Der Betrieb läuft auch ohne 3000 Impfunwillige“.

Bereits Abonnent? Hier einloggen.

Digital Monatsabo +
Zeitung am Wochenende

meistgewählt
  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Digital Monatsabo

  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Bereits Abonnent? Hier einloggen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Corona-Lage im Vereinigten Königreich
In England hat die Pandemie in den letzten Wochen kaum Schlagzeilen gemacht. Doch mit dem Schulbeginn droht der nächste Covid-Schub.
Der Brexit sollte nach den Vorstellungen des britischen Premiers Boris Johnson den Einfluss Großbritanniens in der Weltpolitik mehren, doch das Afghanistan-Debakel zeigt, dass das genaue Gegenteil der Fall ist.
Es mag bedrohlich klingen: Die Zahl der Impfdurchbrüche ist seit Ende Mai stetig gestiegen. Die Entwicklung ist aber keine Überraschung.
18.02.2021, Spanien, Sevilla: Eine Ampulle des Astrazeneca-Impfstoffs steht in der Universität Sevilla auf einem Tisch während der Impfung des medizinischen Personals. Foto: María José López/EUROPA PRESS/dpa +++ dpa-Bildfunk +++
Dr. Gérard Schockmel zur Wirksamkeit der Impfstoffe in einer vierten Welle. „Die aktuellen Impfstoffe schützen auch gegen Varianten“, sagt der Infektiologe.
Die Virusausbreitung weltweit erfolgt hauptsächlich durch ungeimpfte Personen und sie sind es auch, die schwer erkranken, sagt Dr. Gérard Schockmel.