Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Flugzeug nach Luxemburg mit Laser angestrahlt
International 10.05.2019

Flugzeug nach Luxemburg mit Laser angestrahlt

Flugzeug nach Luxemburg mit Laser angestrahlt

Symbolfoto: Wikimedia/CC0/Gudwin
International 10.05.2019

Flugzeug nach Luxemburg mit Laser angestrahlt

Kurz vor der Landung in Luxemburg wurde die Maschine über Trier von Unbekannten angeleuchtet. Die Kriminalpolizei ermittelt.

(ots/dpa) - Am Donnerstag gegen 22.30 Uhr,wurde der Pilot eines Passagierflugzeuges über Trier mit einem Laser geblendet. Das Flugzeug, das sich auf dem Weg von Wien nach Luxemburg befand, wurde beim Flug über das Stadtgebiet Trier von einem auffallend kräftigen grünen Laserstrahl angeleuchtet.


32 Laserpointer-Attacken auf Flugzeuge im letzten Jahr
Im Jahr 2011 hat es in Luxemburg 32 Laserangriffe auf Flugpiloten der zivilen Luftfahrt gegeben. Das bestätigte Nachhaltigkeitsminister Claude Wiseler auf eine parlamentarische Anfrage der Abgeordneten Nancy Arendt.

Der Täter versuchte über einen längeren Zeitraum, das Flugzeug mit dem Strahl zu erfassen und traf letztlich das Cockpit der Maschine. Glücklicherweise wurde der Pilot jedoch nicht ernsthaft geblendet. Die Täter befanden sich auf der Westseite der Mosel, im Bereich des Stadtteiles Trier-Pallien, nahe der Kaiser-Wilhelm-Brücke.

Der Polizei Trier wurde der Vorfall über die luxemburgischen Behörden gemeldet und die Kriminalpolizei Trier übernahm die Ermittlungen.

Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei Trier, +49 (0) 651-97792290 zu melden.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Erneute Laser-Attacke auf Flugzeug der Luxair
Beim Landeanflug auf den Flughafen Findel ist am Mittwochabend erneut ein Luxair-Co-Pilot von einem Laser geblendet worden. Der Laserstrahl wurde etwa 15 Kilometer vor dem Flughafen in der Gegend von Petingen-Rodange ausgesandt.
Eine Laserattacke auf Flugzeuge kann unter Umständen schwerwiegende Folgen haben.